Vanillekipferl

Moinsen zusammen!

Das isse ja schon wieder, die Bine! Und dann auch noch mit brandaktuellen Vanillekipferln aus der neuen Zeitschrift MIXX.

Kleiner Tipp von mir, exklusiv für Euch: Es macht wirklich Sinn, wenn man nicht sofort sämtliche Zutaten ungeduldig in den Mixtopf schmeisst, sondern sich das Rezept vorher in aller Ruhe durchliest, möglichst mitdenkt, und die Ingredienzien penibel checkt.

Wieso?

Sollte man das nicht so handhaben, wie beispielsweise ich bei diesem Rezept, stellt frau plötzlich mit Erschrecken fest, dass nur gehackte Mandeln statt feingeriebener Mandeln zur Verfügung stehen. Der Thermomix, der mir hätte die Mandeln mahlen können, war bereits voll bis oben hin mit den anderen Zutaten und die Notlösung Mörser war jetzt nicht so der Oberbringer. Die Mandeln waren trotz Bearbeitung im Mörser immer noch recht grobkörnig, was sich wiederum als Katastrophe herausstellte, als ich den Rezeptauftrag “sechs Zentimeter lange Röllchen drehen” durchführen wollte.

Jedesmal kurz bevor ich eine Rolle fertiggedreht hatte, brach sie mir auseinander. Aber, wie Ihr sehen könnt, ich habe durchgehalten bis zum bitteren Teigende…wäre ja noch schöner, von so einem dussligen Teig lasse ich mich doch nicht fertigmachen!!!

Geschmacklich waren die Kipferl aber einfach Bombe! Dafür hat sich die ganze Mühe doch gelohnt!

Eure Bine

Rezept: MIXX, Ausgabe 1/16

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.