Hömbergs Orangenmakronen

Hallihallohallöle @All

Da bin ich schon wieder!

In den dunklen Ecken meines Blogs habe ich doch noch ein richtig gutes altes Sauerländer Familien-Plätzchenrezept für Euch gefunden.

Vermutlich seid Ihr nun an diesem köstlichen Orangenmakronen-Rezept interessiert, oder möglicherweise doch nicht? In diesem Fall einfach fix drüber weg und zum nächsten Rezept klicken, ist bestimmt auch schön…

Backoblaten Ø 70mm
Menge: 24 Stück
Vorab bitte zwei Backbleche mit Papier auslegen!

Hömbergs Orangenmakronen

3 Eiklar
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Eßl. Orangensaft
1 unbehandelte Orangeschale oder
1 Tütchen Dr. Oetker Finesse
(natürliches Orangenschalenaroma, habe ich heute genommen)
200 g gehobelte Mandeln
50 g Paniermehl
25 g Zartbitterkuvertüre

1. Die drei Eiklar in den Mixtopf geben und 3 Min./ Stufe 3,5 steif schlagen. Die Masse muss so fest sein, dass man einen Messerschnitt sehen kann. Danach in eine Schüssel umfüllen.

2. Zucker, Vanillezucker, O-Saft, Orangenschalenaroma, Mandeln, Paniermehl vorsichtig mit einem großen Schneebesen unterheben.

3. Nun mit zwei kleinen Teelöffeln kleine Häufchen auf die Oblaten geben.

4. Die beiden Bleche bei Umluft 120 Grad ungefähr 25 Minuten abbacken. Ober/Unterhitze 140 Grad, dann jedoch die Bleche einzeln backen.

5. Kuvertüre schmelzen und in einen kleinen Gefrierbeutel geben. Eine kleine Ecke davon abschneiden und die Schokolade über die Makronen geben.

 

Kriegt Ihr das hin? Ja, das kriegt Ihr hin!

Eure Bine

Rezept: Altes Familienrezept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.