Hacknudeln a la Mamma

Kinners, hab ich gelacht gestern!

Da lese ich doch irgendwo im Netz was von einem handfesten Streit zwischen Boris Beckers Ehefrau Lilly und dem ollen Lästermaul Oliver Pocher. Na, unser Bobbele und der Olli sind bekanntermaßen ja auch keine wirklich besten Freunde und haben noch ein paar Rechnungen offen, ne? Egal. Nun mischt Frau Becker auch noch wieder kräftig mit. Die beiden neuen Streithähne sind zwei von acht Kandidaten der neuen ProSieben-Show aus Namibia mit dem klingenden Namen „Global Gladiators“.

Soweit, so uninteressant!

Jetzt wird’s spannender. Für mich jedenfalls. Ex-Dschungelcamp Teilnehmerin Larissa Marolt stellt ehrfürchtig fest, dass Lilly Becker eine Powerfrau sei, die auch ohne ihren Mann erfolgreich geworden wäre. Na, das ist ja schon eine gewagte These, die sie da in den Raum wirft, oder? Kurze Frage an alle: Wie und wo genau war/ist sie erfolgreich? Das hab ich wohl noch nicht mitbekommen. Für mich ist sie bisher nur die “Frau von unserem Bobbele”…

Na, diese positive Aussage von Larissa sieht Herr Pocher offensichtlich gänzlich anders und pestet, dass sich doch niemand einen „Scheißdreck“ (seine Worte) für Frau Becker interessieren würde, wenn sie nicht mit diesem bekannten Sportler verheiratet wäre.

Mmmh, der Olli ist ja nicht unbedingt mein Favorit. Das gebe ich zu. Aber ich finde, mit dieser Aussage hat er absolut ins Schwarze getroffen. Oder hat man vor der Ehe mit unserem Tennis-As von irgendwelchen eigenständigen und beeindruckenden Taten dieser Dame gelesen? Also ich jetzt nicht so. Ihr? Gut, sie ist Niederländerin. In der holländischen Presse hab ich das jetzt nicht so verfolgt, mangels ausreichend sprachlichen Kenntnissen.

Wie dem auch sei, die Reaktion darauf von Frau Becker war einfach nur voll luschtig, extrem bezeichnend und sehr aufschlussreich, was den Charakter dieser Dame und ihre grundsätzliche Haltung anbetrifft. Extremst beleidigt und in ihrer Ehre zutiefst gekränkt antwortete sie folgendes: „Ich bin mit einem der besten Sportler in Deutschland verheiratet. Also hab bitte ein bisschen Respekt vor mir! Was Du mit Deinen Frauen machst, ist absolut scheiße!“

Gut. Wie der Comedian seine Frauen behandelt, weiß ich nicht. Ich war noch nicht mit ihm verheiratet. Und ich meine, die Frau Becker bisher auch nicht. Kinners, der könnte doch glatt mein Sohn sein. Naja, fast. Wenn ich sehr früh angefangen hätte jedenfalls. Erschreckend, oder?

Aber ich weiß eines ganz genau: Schon immer sind mir Frauen mächtig auf den Senkel gegangen, die sich mit den Leistungen ihrer Männer brüsten und aufgrunddessen Respekt einfordern. Mein Mann hat aber dies, mein Mann kann aber das. Und dieser Wunderknabe hat MICH geheiratet. Allein dewegen erwarte ich, dass ihr mich entsprechend respektiert. Furchtbar…

Am Allerschlimmsten finde ich aber die, die sich vor ihren eigenen Namen den Doktortitel ihres Mannes setzen und sich so anreden lassen, obwohl sie niemals selbst promoviert haben. Kennt Ihr sicher auch, oder? Ne, voll arm die Tussen! Bin ich froh, solche Leute nicht in meinem Inner Circle zu haben, die Dame würde von mir noch ganz andere Sprüche kriegen als die megaharmlosen von Herrn Pocher. Ich schwör Euch datt!

Ach jau, zurück zur Thermomix-Küche. Essen gibt’s heute auch noch in Bines Thermi-Welt. Hacknudeln a la Mamma. Wirklich nicht schlecht, das muss ich sagen. Hat zwar nicht so wie bei Mutti geschmeckt, aber ich finde, das All-in-One-Gericht ist fix gemacht und dafür mundet es ganz ordentlich. Schneckschen, ich hab zwar keinen Doktortitel und Ralf leider auch nicht. Aber ich kann kochen, schreiben und lustig sein. Naja. Manchmal wenigstens. Ist das nix? Und jetzt huldigt mir. Aber flott!

Macht Euch einen schönen Sonntag. Es soll ein toller Tag werden. Setzt Euch aufs Fahrrad, aufs Motorrad oder wandert ein bisschen durch unsere schöne Mutter Natur. Sie hat es verdient, woll? Ich bleibe ein bisserl auf der Couch liegen, gestern bin ich Untrainierte 25 km um den Haltener Stausee geradelt. Boah, tut mir der Po vielleicht weh…

Eure Bine

Rezept: Hacknudeln a la Mamma

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.