Gebrannte Mandeln von Silke Schulz

Nahmd Schneckschen!

Alle am Start? Ihr seht mir heute so müde aus! Oder bilde ich mir da watt ein?

Kinners, legt mal zwischendurch die Füßkes hoch bei der ganzen Plätzchenbackerei, nicht dass Ihr mir an Weihnachten noch vor der Bescherung wegpennt…

Ach Mädels, wenn es um neue Rezepte geht, bin ich ja ziemlich umtriebig und habe meine Augen und Ohren immer sperrangelweit auf. Müsst Ihr Euch so ähnlich vorstellen wie bei einem trockenen Schwamm, der in eine Schüssel mit Wasser getaucht wird. Ruckizucki isser voll. Der Schwamm mit Wasser und ich jetzt mit neuen Ideen, woll?

Oje, manchmal muss man bei meinem Geschreibsel echt ganz schön um die Ecke denken. Aber ich bin sicher: Ihr schafft das auch ohne Erklärung! Nur ich bin noch nicht ganz soweit….

Am liebsten mag ich ja noch Rezepte zu deren Erfindern ich einen persönlichen Bezug habe. So wie bei diesen gebrannten Mandeln. Diese, meine lieben Leser, sind nämlich von Silke Schulz. Hallöchen meine Liebe!

Übrigens eine Leserin der ersten Stunde in Bines Thermi-Welt und nicht unwichtige Dame, die mir in meinen blogschreibtechnischen Anfängen Mut gemacht hat einfach mal weiter lustig drauflos zu schreiben. Das war unglaublich lieb.

So manches mal, war man sich nicht so sicher, ob das alles wirklich einen Sinn macht. Man ist ja schon immer ein wenig selbstkritisch unterwegs und das ist auch gut so, woll?

Silke hat mich jedenfalls vor ein paar Tagen auf ihr Rezept “Gebrannte Mandeln” aufmerksam gemacht und ich mußte es natürlich noch am gleichen Tag testen und mir eine eigene Meinung bilden.

Jedoch habe ich das Rezept mit nur der Hälfte der Mandeln zubereitet. Mehr hatte ich spontan nicht vorrätig. Habe die Zeiten gefühlsmäßig entsprechend angepasst und es sei folgendes zu dieser Variante gesagt:

Mir haben sie nicht viel schlechter geschmeckt als mein bisheriges Lieblingsrezept. Ein bisken mehr Zimt würde ich beim nächsten Mal nehmen, aber, das ist ja meine ganz persönliche Vorstellung von dem perfekten Rezept. Aber auch das Gewürz war mir bei meiner Lieblingsversion beim ersten Versuch zu wenig. Ich scheine ein richtiger Zimt-Freak zu sein.

Übrigens, für alle Mandelbäcker, deren Zuckermasse gerne mal abfällt. Meiner Ansicht nach ist in diesen Fällen dann zuviel Flüssigkeit im Topf. Am besten werden meine Testobjekte, wenn sich das Messer im Thermi auf die letzten Minuten ein wenig schwer tut, quietscht und man denkt: “Jessesmariaundjosef, gleich isses kaputt!”

Silke, das hast Du supergut hinbekommen. Gratulation zu dieser richtig klasse Version. Vielen Dank dafür. Jetzt hab ich gleich zwei gute Rezepte zur Auswahl und ein richtig schöne Bewertung in der Rezeptwelt gibts die Tage selbstverständlich auch noch!

Ach jau, ich hätte diese Woche natürlich noch ein paar Anregungen für Euch, wenn Ihr watt Schönes verschenken wollt.

Solle ma sie neilasse, die Leckereien? Wenn nicht, sagt einfach Stopp, ich höre sofort auf, ja?

Eure Bine

Rezept: Gebrannte Mandeln von Silke Schulz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.