Vanillekipferl aus einem uralten Dr. Oetker Backbuch

Schneckschen, einen Tag noch, haltet durch!

Habt Ihr schon Vanillekipferl gebacken?

Nicht? Dann aber mal flott. Endspurt, woll? 

Um ein Haar wäre eine unglaublich spannende Begebenheit ja völlig in Vergessenheit geraten, Kinners. Ett is abba auch watt los in Bines Thermi-Welt!

Bereits im Dezember vorletzten Jahres hatte ich Dr. Oetker angeschrieben und mal ganz lieb nachgefragt, ob ich vielleicht ein paar Rezepte aus meinem uralten Lieblingsbackbuch, auf den Thermi umgeschrieben, für Bines Thermi-Welt verwenden darf.

Aus diesem superguten Backbuch habe ich einige Jahrzehnte gerne mal das ein oder andere Rezept nachgebacken und als richtig genial empfunden.

Für drei Rezepte aus diesem Büchlein wurde mir dann netterweise die Erlaubnis zur Veröffentlichung erteilt. Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle, liebes Dr. Oetker Deutschland Team!

Mmmh, irgendwie waren dann leider, zu diesem späten Zeitpunkt (Mitte Dezember), die großen Backaktionen vorüber und ich hatte tausend neue Ideen und bin schlussendlich nicht mehr dazu gekommen. Wie das manchmal im Leben so ist, datt Köppken hat immer neue Geistesblitze, woll?

Aber aufgeschoben ist ja niemals aufgehoben! Nun bin ich nach einem sehr interessierten Besucherbeitrag, die nach einem leckeren Vanillekipferl-Rezept gefragt hat, wieder auf diese alte Aktion gestoßen. Siedend heiß fiel mir ein, dass ich ja noch gar kein Rezept aus meinem Lieblingsbuch eingestellt habe.

Was lange währt, wird nun endlich gut.

Diese Kipferl sind mal wieder eine absolute Wucht in Tüten! Ich habe aber davon abgesehen es auf den Thermi umzuschreiben. Schneckschen, da ist mir echt zu viel Fett drin, diese Kleberei macht wirklich keinen Sinn im Vorwerk-Mixer.

Da biste mehr am Rumfudeln und Saubermachen wie sonst was.

Nene, den Teig kneten wir jetzt einfach, wie Anno Tobak, auf der Arbeitsfläche. Mal gucken, ob ich das überhaupt noch hinkriege…

Vanillekipferl (bestens zur Eigelbverwertung geeignet)

Für den Teig:
250g Mehl
1 Messerspitze Dr. Oetker Backin
125g Zucker
1 Päckchen Dr. Oetker Vanillin-Zucker (oder 1 Tl. selbstgemachten Vanillezucker)
3 Eigelb
200g Butter oder Margarine (ich hab mal wieder Margarine genommen, schmeckt mir besser)
125g gemahlene Mandeln

Zum Verzieren:
30g Puderzucker
2 Päckchen Dr. Oetker Vanillin-Zucker
Zubereitung:

1. Mehl und Backpulver mischen und auf die Arbeitsplatte sieben

2. In der Mitte eine Vertiefung eindrücken und in diese Eigelb, Zucker und Vanillezucker geben.

3. Anschließend die gemahlenen Mandeln ebenfalls auf dem Rand verteilen und zum Schluss die Margarine bzw. die Butter dazu. S. Foto! Den Teig ein bis zwei Stunden kühl stellen.

4. Nun aus dem gekühlten Teig daumendicke Rollen formen und von diesen dann 2 cm lange Stück abschneiden. Die kleinen Stücke dann nochmal auf 5cm Länge mit der Hand ausrollen, die Enden etwas dünner formen und dann von der Mitte halbmondförmig zu den bekannten Kipferln formen.

5. Backzeit bei 175 -195 Grad (je nach Backofen) etwa 12-15 Minuten abbacken. Ein kleines bisserl hellbraun dürfen sie an den Spitzen schon werden. 😊

6. Puderzucker sieben und mit dem Vanille-Zucker mischen und die noch heißen Hörnchen in diesem Gemisch vorsichtig wälzen. Achtung, sie brechen sehr leicht!

Viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Bine

Rezept: Mit bestem Dank nochmal an Dr. Oetker!
Backbuch „Backen macht Freude“, 25. Auflage, ©1963

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.