Bines Kartoffel-Möhreneintopf “Der Bochumer”

Kinners, heute gibts nochmal ein gigantisches Rezept aufs Auge. Hello again!

Hat sich da draußen ja ganz schön abgekühlt und ich vermute, das ganze Grillzeugs hängt Euch eh so langsam zum Hals heraus, oder?

Na, da kommt uns doch so ein göttliches Eintöpflein gerade recht, woll?

Ich denke ja ganz gern mal einen Schritt weiter als von Zwölf bis Mittag und habe das Rezept bei 28 Grad und schwülwarmen Wetter am Mittwochnachmittag ausprobiert und natürlich auch gegessen. Ne, watt tut man nicht allet für de Likers, ich hoffe Ihr wisst meinen Einsatz auch zu schätzen…

Aber, bevor ich diese Leckerei nun unter die Leute bringe, noch eine kleine luschtige Begebenheit aus unserem Kurzurlaub. Danach is aber Schluss damit, versprochen…

Sagt mal, kann es eigentlich sein, dass man Beinmuskeln die in Kindertagen stark ausgesprägt waren, nach ewigen Zeiten wie von Wunderhand wieder reaktivieren kann, obwohl man in den ganzen folgenden Jahrzehnten eher weniger die Berge hoch und runter gekraxelt ist?

Meine Tochter war erschüttert, wie fit ich auf unserer ausgesuchten Wanderstrecke war. Ich aber irgendwie auch. Nachdem wir etwa sechs Kilometer stramm gewandert waren, meinte mein Stadtkind mit fassungslosem Gesichtsausdruck:

“Mutter, watt is mit Dir? Ich fühle mich gerade wie eine 70-Jährige, gefangen im Körper einer 25-Jährigen und Du springst hier rum wie ein junges Reh…”

Tja, keine Ahnung. Fit wie ein Turnschuh eben, woll? Das macht die gute und abwechslungsreiche Ernährung mit dem Thermomix, scheint mir…

Soderle. Stichwort Ernährung. Zum heutigen selbstgebastelten Rezept. Da hab ich echt mal wieder watt ganz feines für uns zusammengewurschtelt.

Bines Kartoffel-Möhreneintopf „Der Bochumer“

Zutaten:

2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
40 g Butterschmalz
50 g Tomatenmark
Suppengrün (200g Möhren, 200g Sellerie, 150g Porree, Petersilie)
500 g Kartoffeln
600 ml Wasser (warm)
2 – 3 Würfel fette Brühe oder entsprechend Gemüsepaste
1 Glas Bockwürstchen (8 Stück)
½ Becher Crème fraîche Kräuter
Salz, Pfeffer, Muskat nach Geschmack

Zubereitung:

1. Die Zwiebeln schälen und vierteln, Knoblauch schälen. Beides zusammen 5 Sekunden / Stufe 5 mixen und mit dem Spatel nach unten schieben.

2. Butterschmalz dazugeben und 3 Minuten / Varoma / Stufe 1 dünsten.

3. Tomatenmark anschließend dazu und nochmal 1 Minute / Varoma / Stufe 1.

4. Möhren, Sellerie, Porree und Kartoffeln würfeln und mit den Brühwürfeln bzw. der Gemüsepaste und Wasser in den Mixtopf geben. 15 Minuten / 100 Grad / Linkslauf / Stufe 1

5. Nach dieser Viertelstunde die in Scheiben geschnittenen Bockwürstchen dazugeben und nochmal 8 Minuten / 100 Grad / Linkslauf / Stufe 1

6. Final Crème fraîche, Salz, Pfeffer und Muskat zugeben und 2 Minuten / 100 Grad / Linkslauf / Stufe 1 rühren.

7. Fertig!

Meine Empfehlung? Bitte unbedingt abspeichern. Der Eintopf ist wirklich eine Wucht. Megalecker!

Schönes Wochenende und tüskes…

Eure Bine