Zwiebelbaguette

Wetterbericht heute morgen im Fernsehen. Das war wieder ein Dingen. Tagchen Kinners.

In weiten Teilen Nordrhein-Westfalens soll es auch noch bis kommenden Dienstag heiß und trocken bleiben. Ausweiha. Das sind ja heftige Aussichten für die nächsten Tage.

Das Wetter macht aktuell natürlich auch unseren Ackerbauern in NRW schwer zu schaffen. Kein Wunder. Es ist vieeeel zu trocken bisher gewesen.

Im Fernsehen kommt gerade ein Getreideexperte zu Wort, der von Ertragseinbußen in einem erheblichen Ausmaß spricht. Zehn Prozent sollen sie unter dem Durchschnitt liegen, bei Raps sogar satte 30 Prozent…

Bine schlussfolgernd: “Mmmh, das wird ja spannend in den nächsten Wochen. Dann wird das Brot ganz sicher noch teurer werden…”

Ralf trocken: “Ach, is egal, dann nehmen wir eben Brötchen!”

Jo Mädels, Männerlogik vom Allerfeinsten, oder?

Also Freunde, wer in dieser Situation zu Hamsterkäufen neigt, der kaufe bitte ganz fix die wichtigsten Grundmehlsorten ein.

Und damit Ihr auch wisst, was Ihr damit auf die Schnelle anfangen sollt, hab ich nun ein richtig schönes Baguette-Rezept für Euch. Das durchaus göttliche Baguette Magique kann man ja nicht immer essen, woll? Und dieses Rezept ist wirklich eine ganz ordentliche Alternative zu meinem Lieblingsbaguette.

Wir hatten es, wie man auf den Fotos erkennen kann, teilweise mit Röstzwiebeln. Echt ein Leckerchen für Euren Grillabend.

Kinners, in Bochum können wir gerade mal wieder etwas durchatmen. Gottseidank. Heute morgen gab es ein kleines Gewitter und nun haben wir endlich mal frische Luft, um die Bude so richtig schön durchzulüften. Herrlich. Wurde aber auch Zeit, ich hatte schon leichte Erstickungsanfälle…

Macht Euch einen wunderbaren Donnerstag. Einen Tag noch durchhalten, dann ist was genau bei dem meisten von uns?

Rischtisch! Hoch die Hände, WOCHENENDE!

Eure Bine

Rezept: Zwiebelbaguette