Käthes Lieblingseis

Meine lieben Leser! Hallo erstmal! 😘
 
Gestern habe ich Euch noch einmal gedanklich auf eine kleine Reise in meine Vergangenheit entführt. An diesen einen grauen Novembertag des Jahres 1978 als ich das erste, und bislang letzte Mal, live auf einer Bühne gestanden und mich der Öffentlichkeit präsentiert habe. 😅
 
Jaja okay, heute ist es zwar nicht ganz live, sondern nur ein kurzes Video, am Montag mit meiner Smartphone-Kamera erstellt. Aber, ich oute mich heute zumindest öffentlich auf einer Facebookbühne. Und hier und heute erreiche ich definitiv mehr als dreihundert Menschen, wie vor unendlich langer Zeit in der Arper Dorfhalle. Und in Bines Thermi-Welt sind definitiv härtere Kritiker am Start! Ich schwör! 😬
 
Huch, ich denke mich da besser jetzt nicht tiefer rein. Zu hülf! 😅 Ach Quatsch, wenn schon in die Scheisse, dann mit Hurra, woll? 😅😂😂😂
 
Seht es mir nach Kinners, das Video ist qualitativ kein Highlight. Auch die Lichtverhältnisse waren sehr schlecht. Aber, daran könnte man ja noch feilen, so es grundsätzlich gefällt. Ich wollte da jetzt auch nicht lange rumfudeln, ist ja nur ein Test. 😅
 
Im Grunde genommen ist das Video in einer Ein-Stunden-Aktion entstanden und sollte definitiv nicht perfekt werden. Vorbereitung gleich null. Bis auf die erste Puderzuckeraktion, die musste, meine Freundin und ich, dann noch mal wiederholen, weil ich es nicht im Griff hatte. Aber wir haben herzlich gelacht dabei. 😂
 
Und die Küche geputzt hab ich auch nicht extra. Entschuldigt bitte, ich hatte interessantere Tätigkeiten im Auge. Ach, diese kleinlichen Vorbereitungen würden auch nicht zu mir passen, woll? Bin ja das genaue Gegenteil eines Perfektionisten. Quasi. 🤣
 
Damals hab ich also, um zurück zum gestrigen Artikel zu kommen, wie Ihr mitverfolgen konntet, leider sehr kläglich versagt.
 
Nie hätte ich gedacht, dass ich mich nach vierzig Jahren noch einmal traue, einem Publikum zu zeigen. Eigentlich bin ich auch froh, dass es eine Aufzeichnung gewesen ist. Nicht dass mir wieder vor lauter Aufregung die Worte im Hals stecken geblieben wären. War jetzt aber kein Problem, wie Ihr gleich sehen könnt. Hab, glaub ich, eher zu viel gequatscht als zu wenig…😂😂😂
 
Tja, unverhofft kommt wohl oft. Die liebe Käthe, eine meiner treuesten Leserinnen, hat mir in meinem Bochum-Total-Video über die Ice Cream Rolls richtig doll Mut gemacht, es doch einfach noch einmal zu versuchen. Danke Käthe. Egal, was jetzt dabei rumkommt, es hat sich gelohnt. So oder so. Um eine Erfahrung werde ich am Ende des Tages auf jeden Fall reicher sein. 😘
 
Ach, was kann schlimmstenfalls jetzt passieren?
 
Eigentlich nur, dass Ihr mich in diesem kleinen Sechs-Minuten-Video nicht gut findet. Wäre, ehrlich gesagt, auch kein Beinbruch. Dann, Ihr Lieben, hab ich es wenigstens versucht und kann mich wieder voll und ganz auf meine Schreiberei konzentrieren. In diesem Moment wäre eben diese Möglichkeit, meine Fanpage auf eine solche Art etwas aufzulockern, endlich aus meinem Kopf und kann, ein für alle Mal, ad acta gelegt werden. So ist mein vorläufiger Plan. 🤗
 
Sollte Euch das Video aber, wider Erwarten, doch gefallen, könnte ich mir überlegen, doch mal ab und an ein kurzes Rezeptlein zu verfilmen und Bines Thermi-Welt mit einem kleinen selbst gedrehten Filmchen weiterhin noch ein wenig auffrischen.
 
Ich wäre dann, in dem Fall der Fälle, anfangs auch nicht mehr grad so ernst wie in meinem Erstlingswerk. Später ging’s dann ja gottseidank. 🤣 Jo, ich bin eben noch blutige Anfängerin und halte mein Gesicht zum ersten Mal in eine Kamera, da kannste nicht viel erwarten, ne? 😅
 
Es liegt nun also allein an Euch und Eurem Geschmack, ob es eine Fortsetzung geben wird. Also, raus mit Euren Meinungen, aber bitte unbedingt ehrlich sein, alles andere bringt uns nicht weiter, woll?
 
Und wie Ihr wisst, ich bin hart im Nehmen und kann ganz schön watt ab. Also, haut frank und frei raus, was Ihr denkt, is jetzt Tango! 🤣🤣🤣
 
Tja, es ist kaum zu glauben, aber nun mache ich mir doch tatsächlich, an diesem denkwürdigen 25. Juli 2018 selbst ein Geburtstagsgeschenk, überwinde meine Hemmungen und gehe LIVE ON STAGE mittem Lieblingseis vonne Käthe. Ich muss verrückt geworden sein…😅
 
Boah Kinners, ich hab schon ein bisserl Muffensausen was nun auf mich zukommt. Aber nun, die Geister, die ich rief. Watt tut man nicht allet.
 
Allet für den Dackel – allet für den Club, watt Schneckschen? 🤣🤣🤣
 

Hier isses jetzt also, das allererste Video in Bines Thermi-Welt, in dem Ihr mich heute mal in Aktion an meinem Thermomix sehen könnt…😅

Käthes Lieblingseis

Zutaten:
65 g Zucker
300 g Himbeeren (gefroren)
50 g Naturjoghurt
50 g Sahne
Frische Heidelbeeren
Weisse Schokolade
Cornflakes oder Knusper Müsli
 
Zubereitung:
 
1. Puderzucker herstellen. Zucker 10 Sekunden / Stufe 10 pulverisieren.
 
2. Himbeeren in den Mixtopf geben und weitere 10 Sekunden / Stufe 8 mixen. Die Himbeeren, die sich am Rand gesammelt haben, mit dem Spatel nach unten schieben.
 
3. Joghurt und Sahne zugeben und noch einmal 25 – 30 Sekunden / Stufe 4 cremig schlagen.
 
4. Für die Optik ein paar Waldbeeren, weiße Schoki und Cornflakes oder Knusper Müsli drüberstreuen. Feddisch.
 
Eure Bine