Bines Marsala-Weihnachtszauber

Hallo meine lieben Fans,

habt Ihr Euch auch schon Gedanken um das Weihnachts-Dessert gemacht, in den diversen Gruppen und Blogs gestöbert und nicht wirklich Euren Favoriten gefunden?

🍨🍨🍨

Liege ich richtig? 😅 Mmmh, ich bin auch nicht wirklich zufriedenstellend fündig geworden. Deswegen hab ich uns mal wieder selbst watt zusammengefrickelt. 😅

So stelle ich mir jedenfalls ein leckeres Dessert zu diesem besonderen Anlass vor. Die Zutaten-Zusammenstellung ist doch schon mal nicht sooo schlecht, oder was sagt Ihr denn dazu? 😍

Probierts aus. Uns hat es jedenfalls fantastisch gemundet. Voll cremig und durch die Marzipanzartbitterschoki und die Spekulatius sehr schön crispy. Dös war vielleicht watt lecker! Ein wahrlich kulinarisches Geschenk am Weihnachtsabend. 😋😋😋

Los gehts:

Bines Marsala-Weihnachtszauber

(für 3 Personen, nehmt Ihr die doppelte oder gar dreifache Menge bitte ein bisschen die Zeiten beim Mixen in Thermi anpassen)

Zutaten:

200g Sahne
1 Päckchen Vanillezucker
2 Spekulatius
100g Kaffeesahne
1 Tüte Paradiescreme Vanille
(Buh-Rufe wegen des Tütchens dürfen gerne getätigt werden, ich ignoriere sie. Alle! 😅🤣🤣🤣)
2 Orangen
1 Zitrone
40 g Marsala
1 saftig-süße Birne ( zum Anrichten in kleine Würfel schneiden)
1 Zartbitter-Marzipan Schokolade (ebenfalls in Würfel schneiden)

1. Die Sahne zuerst mit dem Päckchen Vanillezucker steif schlagen. Ich mach das immer noch gerne mit dem Handrührgerät, ansonsten ist es mir zu sehr Glücksache und böse Butter-Überraschungen müssen in meiner Küche nicht sein! 😊

2. Spekulatius in den Mixtopf geben und auf Stufe 5 kurz kleinhäckseln, in ein kleines Gefäß füllen und zur Seite stellen. Mixtopf nicht ausspülen.

3. Kaffeesahne in den Mixtopf gießen. Schmetterling einsetzen. Die beiden Orangen und die Zitrone auspressen und zur Kaffeesahne geben. Nun das Päckchen Paradiescreme dazu. 2 Minuten / Stufe 3 verrühren. Schmetterling eingesetzt lassen.

4. Jetzt die geschlagene Sahne dazugeben. 10 Sekunden / Stufe 2. Die Masse ist jetzt noch recht fest. Das ändern wir durch ein kleines oder größeres Schlöckchen Marsala. 😊 Alles zusammen noch einmal 5 Sekunden / Stufe 2 vermengen. Sollte es Euch noch zu fest sein, einfach mit ein bisserl Kaffeesahne, Sahne oder noch mehr Marsala verdünnen. Je nach Geschmack…🍷

5. Schichtweise in Dessertgläser füllen:

– zuerst eine Schicht Weihnachtszauber-Creme
– darauf etwas gewürfelte Birne
– dann die gewürfelte Marzipan-Schokolade
– nun wieder eine schöne Creme-Schicht
– als letztes noch ein paar Birnenstücke obenauf setzen
– gekrümelte Spekulatius darüberstreuen
– mit einem Stückchen Schoki verzieren

6. Fertig ist ein göttliches Weihnachtsdessert, welches man wunderbar ein paar Stunden vor dem Essen fertigen und kühl stellen kann. So muss datt, wir brauchen alle Hände für die Gans oder die Weihnachtswürstchen, woll? 🍗🥘🍗

Lasst es Euch schmecken! 😎

Eure Bine

PS: Das Tütchen könnt Ihr, bei sehr kritischen Gästen an der feierlichen Tafel, auch wacker verschweigen. Merkt eh keiner. Je mehr Marsala, desto geringer ist die Chance! Nur Mut, es könnte der lustigste Weihnachtsabend Eures Lebens werden. 😅😂😂😂

Oje, ich seh sie alle schon vor meinem geistigen Auge. Tante Gerti, die mit ihrem kompletten Goldschmuck behangen und kaum vom Blinkiblinki-Tannenbaum zu unterscheiden ist oder Vanessa, seit kurzem auf dem vegetarischen Anti-Gans-Trip, was mit der emsigen Köchin zu einem mittleren Eklat führen könnte. 😳

Oder Onkel Heinz, der immer noch zum rauchen auf den Balkon muss. Auch dieses Jahr gibt’s keine Gnade, oder? Eiseskälte hin oder her, soll er doch datt quarzen drangeben, dann hören auch die Endlosdiskussionen auf und außerdem is es auch besser für seine Gesundheit. Na dann, fröhliche Weihnachten, Kinners… 🎋😅

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.