Milchreis von Oma

Hi. Da bin ich wieder. Wunderbarer Kurztrip beendet. 😍

NatĂŒrlich komme ich nicht mit leeren HĂ€nden in Bines Thermi-Welt zurĂŒck, MĂ€dels. Ich hab fĂŒr uns selbstverstĂ€ndlich eine kleine Anekdote, mitten aus dem prallen Leben, im GepĂ€ck. Heute kurz und schmerzlos, woll? Das kann ich auch. Kaum zu glauben aber wahr. 🤡

Dieses Mal ist die Geschichte ausnahmsweise mal nicht mir, sondern einer lieben Freundin genau so passiert, wie ich sie aufgeschrieben habe. Kinners, ne watt habbich gelacht als ich sie hörte. Besten Dank fĂŒr die Erlaubnis zur Veröffentlichung an dieser Stelle, meine Liebe! 😘

Aus DatenschutzgrĂŒnden sind die Namen logischerweise frei erfunden. Versteht sich. Wir wollen hier ja keine Persönlichkeitsrechte verletzten, ne? Normal. 🤗

Los gehts. Meine Freundin geht mit ihren Eltern zu einem neuen Allgemeinmediziner. Beide sind schon weit ĂŒber achtzig und seit vielen Jahren schwerhörig. Die Tochter möchte sie beim GesprĂ€ch etwas unterstĂŒtzen und sagt eingangs direkt zum Arzt:

“Herr Doktor, bitte sprechen sie etwas lauter, meine Eltern hören nicht mehr ganz so gut!”

Der Doc nickt verstehend, schaut ihre Eltern an und sagt, ganz langsam, ĂŒbertrieben laut und die Buchstaben extrem betonend zur Mutter:

“FRAU MÜLLER, KÖNNEN SIE MICH JETZT GUUT VERSTEHHHEEEEN?”

Die Mutter schaut meine Freundin etwas irritiert an und meint staubtrocken:

“Du Karin, ich glaub, der Doktor muss mal zum LogopĂ€den!”

Der ist doch wohl gut, oder? 🤣🤣🤣

Apropos gut, der “Milchreis von Oma” aus der Rezeptwelt ist jetzt nicht weniger gut. Ihr werdet ihn lieben. Garantiert. Ich hatte ein paar angedickte Kirschen dazu. Ein Gedicht. 😋

Machtet jut @All, bis die Tage…

Eure Bine

Rezept: Milchreis von Oma

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.