Bines Backofenspargel mit “Nicht-Fisch-nicht-Fleisch-Gewürz”

#Werbung

Kinners, wir müssen mal wieder quatschen! Tagchen allerseits. 😎

Als Kind hab ich öfter mal folgende Redewendung von den Erwachsenen gehört: „Ne, der Typ ist weder Fisch noch Fleisch!“

Der Spruch ist Euch sicher auch allen geläufig, oder? 🤔

Erst viel später habe ich mir Gedanken darüber gemacht, was diese Formulierung überhaupt bedeutet.

Wenn ich das jetzt mal so aus der Erinnerung hervorkrame, sagt dieser Satz nichts anderes aus, als dass der Knabe nicht konsequent ist, etwas sehr uneindeutig, langweilig, nicht klar und deutlich, er macht eben nur halbe Sachen.

Keine wirklich guten Eigenschaften, oder? 😬😬😬

“Nicht Fisch noch Fleisch” ist für mich bisher irgendwie immer so eine unausgegorene Mischung, die nicht wirklich weiß, wohin sie genau will, gewesen. So war zumindest meine Erkenntnis bis dato.

Tja, bis zur letzten Woche. Da bin ich dann mal wieder bei meiner Lieblings-Simone in Dortmund gewesen, der Feinkosthändlerin meines Vertrauens. Oh, der Zapfhahn. Ich liebe diesen Laden, da gibts immer wieder was Neues zu entdecken. 😍

Simone machte mich an diesem Tag auf ein ganz spezielles Gewürz aus ihrem Portfolio aufmerksam. Und nun dürft Ihr dreimal raten wie die Würzmischung heißt? 😅

Jau! Nicht- Fisch-nicht-Fleisch-Gewürz! 🤡🤡🤡

Ich bin ja schier umgefallen und war, das gebe ich gerne zu, etwas arg skeptisch bei diesem doch eher ungewöhnlichen Titel.

Simone schwärmte mir vor, dass es wunderbar zu Salaten, Suppen, Soßen und Gemüse, insbesondere zu Spargel, passt. Sie gab mir den Tipp einfach den Spargel auf ein Blech oder in eine Auflaufform zu geben, etwas Albaöl und das Nicht-Fisch-nicht-Fleisch-Gewürz dazu und ab in den Backofen damit.

Hab das Gewürz dann erstmal, selbstverständlich neben ein paar anderen Leckerchen, mitgenommen und wollte eigentlich mit der Umsetzung warten bis dass der Spargel etwas preiswerter wird. 😅

Mmh, erwähnte ich bereits, dass ich ein furchtbar ungeduldiger Mensch bin? 😅🤣🤣🤣

Ach, scheiß watt auf die Kohle, und dann hab ich natürlich umgehend ein Kilo erntefrischen deutschen Spargel gekauft und zubereitet. Ihr könnt ja noch etwas mit dem Einkauf warten, so Ihr geduldiger seid und Euch unter Kontrolle habt! Ich konnte es echt nicht abwarten…

Soderle, lange Rede kurzer Sinn: Mein persönliches Fazit zum Geschmack des Spargels mit diesem Special-Gewürz?

Das war ja jetzt wohl mal was ganz anderes. Bester Spargel, ever, ever, ever! Von wegen unausgegorene Mischung, die nicht wirklich weiß, wohin sie will. 😋😋😋

Diese Gewürzmischung weiß SEHR genau, WOHIN sie will! Sensationell, so einen feinen Geschmack hatte ich jedenfalls noch nie an meinem Spargel. Wirklich extrem empfehlenswert sagt: Bines Thermi-Welt! Diesen besonderen Namen, Nicht-Fisch-nicht-Fleisch-Gewürz, vergesse ich definitiv nie nie nie mehr und verbinde ihn fortan mit positiven Gedanken. 😬

Bines Backofen-Spargel

Zutaten:

1000 g weißer Spargel
1 EL Albaöl zum einfetten der Auflaufform
2 EL Albaöl über den Spargel geben
1 sehr guter Schuss Weißwein
(ich hatte die Rebsorte “Weißer Burgunder” aus Baden, den haben wir später auch zum Gericht geschnasselt – einmalig 😋)
1 TL Zucker
½ TL Salz
¼ TL Pfeffer
2 TL Nicht-Fisch-Nicht-Fleisch-Gewürz
½ Zitrone (ausgepresst)
*************************************
Kartoffeln
Gekochten Schinken

Zubereitung:

1. Backofen auf 200 Grad (Umluft) ca. 10 bis 15 Minuten vorheizen.

2. Auflaufform mit Albaöl einfetten. Jedes andere Öl tuts natürlich auch, aber ich achte ja gerade immer noch auf meine schlanke Linie, ne? Datt Küchenweinsche hab ich an diesem Tag nicht mitgerechnet, war für die Seele und nicht für mich, da muss man eben Opfer bringen…🤡

3. Spargel sauber schälen und die Enden 1-2 cm dick abschneiden. Die Spargelschalen mit den Enden zur Seite legen, benötigen wir später für die Spargelsuppe. ☺ Geschälte Spargelstangen nun in zwei Lagen in einer Auflaufform schichten.

4. Das Edelgemüse mit dem Albaöl noch etwas beträufeln. Mit Nicht-Fisch-nicht-Fleisch-Gewürz, Zucker, Salz, Pfeffer, Weißwein und mit dem Saft der halben Zitrone würzen.

5. Mit Alufolie gut verschließen und für ungefähr 40 bis 50 Minuten in den Backofen geben. Je nachdem, wie dick Eure Spargelstangen sind. Zwischendurch Stichprobe machen, damit der Spargel nicht matschig wird.

Als Beilage gab es bei mir dazu: Frische Salzkartoffeln und Original Thüringer Kochschinken.

Und natürlich Bines leichte Zitronen/Weißwein-Spargelsoße, die gibt’s dann die Tage in Bines Thermi-Welt, für die interessierten Leser unter Euch. 🤗

Wer nun neugierig auf das Gewürz und/oder das Albaöl geworden ist, der möge mal beim Zapfhahn stöbern gehen. Wem das wumpe ist, der lässt es einfach bleiben, woll? Ist ja nur eine Anregung und kein Pflichtprogramm. 🙃

Bye bye, Eure Bine

Nicht-Fisch-nicht-Fleisch-Gewürz: https://www.zapfhahn-shop.com/…/nicht-fisch-nicht-fleisch-g…

Albaöl: https://www.zapfhahn-shop.com/…/albao…/260/albaoel-hc-750ml…

Wer sich für beide Produkte interessiert, gibt’s sogar im Set, hab ich gerade gesehen. Lieferung “frei Haus”, ergo keine Transportkosten für den Kunden. Das ist ja nett. 😍😍😍 https://www.zapfhahn-shop.com/detail/index/sArticle/401

2 Gedanken zu „Bines Backofenspargel mit “Nicht-Fisch-nicht-Fleisch-Gewürz”

    1. Hallöchen Sandra. Da bin ich aber mal gespannt, wie es Dir gefällt. Ich bin jedenfalls völlig begeistert von beidem. So wie es jetzt ausschaut, werde ich die Soße zum Spargel am Sonntagmorgen einstellen. Ist eine kalorienärmere Version als die klassische Soße, die man so kennt. Ich achte ja immer noch auf meine schlanke Linie, woll? 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.