Quiche mit Porree und Schinken

Kinners, ich mag ja die Quiche Lorraine total. Hello again. ☺

Sie hat sich schon seit vielen Jahren auch in Deutschland etabliert. Zu recht, wie ich finde. Ein wirklich köstliches, herzhaftes Küchelchen. Dös mog i gern. 😋

Nachfolgend mal das original Rezept für diejenigen, die sich dafür interessieren. Bei der klassische Quiche Lorraine handelt es sich, wie Ihr ja sicher alle wisst, um eine französische Spezialität aus Lothringen. Vergleichbar mit einer Tarte. 😎

Quiche Lorraine – Das Original

250 g Weizenmehl
150 g kalte Butter
1 Eigelb
4 Eier
400 g Creme Fraiche
1 rote Zwiebel
1 Lauchstange
100 g gewürfelten Speck
Pfeffer, Salz, Muskatnuss

Die Zubereitung könnt Ihr, analog zu meinem heutigen Testobjekt, der Quiche mit Porree und Schinken, dem unten stehenden Link entnehmen.

Die Quiche Lorraine war leider nicht ganz so perfekt mit meinem Abspeckprogramm 2019 zu vereinbaren…😬…von daher gab es für mich jetzt eine kleine Abwandlung. Bin mal wieder in der Rezeptwelt fündig geworden.

Entdeckt hab ich für uns eine Quiche ohne Speck, aber dafür mit Kochschinken. Der Teig wird mit Quark zubereitet und ist wirklich extrem lecker. Müsst Ihr unbedingt auch mal probieren. 😍

Der Duft, allein schon beim Backen, war unbeschreiblich. Mmmmmmmmmhhhhhhhh. Mal wieder ein Knallerrezept und sehr zu empfehlen! 😋😋😋

Schönen Mittwoch, Mädels. Nur noch zwei Tage arbeiten, dann ist schon wieder Wochenende. Haltet durch! 😬

Eure Bine

Rezept: Quiche mit Porree und Schinken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.