Bines Knofidip ohne Ei

#Werbung

Liebe Freunde der einfachen, jedoch guten Küche!

Seid mir herzlich gegrüßt an diesem Feiertag in manchen Bundesländern! 😎

Wie Ihr ja vielleicht schon bemerkt habt, gebe ich mir immer allergrößte Mühe Euch nicht nur ein bisken zu unterhalten, sondern auch mal ab und an mit einem eigenen, neuen Rezept zu versorgen.

Heute wirds ein ganz besonderes Aioli-Rezept nach mallorquinischer Art. Ich liebe diese aus dem Mittelmeerraum stammende kalte Knoblauchcreme ohne Ende. Knofi, Öl, ein paar Gewürze, ein Stücksken frisch gebackenes Baguette, lecker Salädsche.

Herz watt brauchste mehr?

Jo, meins jetzt nix, woll? Da lass ich gern mal das Fleisch auf dem Grill liegen. Brauch mer net! 😋😋😋

Das Einzige, was mir während der warmen Grillsaison bei den meisten Aioli-Rezepten nicht so dolle gefällt, ist das darin gern enthaltende Ei. Grundsätzlich ja erst einmal kein Problem, so man frische Eier nimmt und sich an die hygienischen Vorschriften hält.

Aber, ich gebe zu, vor einer möglichen Salmonellenerkrankung habe ich trotzdem allergrößten Respekt. Habe das vor vielen Jahren mal erlebt, da waren wir außer Haus etwas essen und die Mayo war offensichtlich verseucht mit diesen Bakterien.

Keine gute Erfahrung Mädels, deswegen bin ich da im Hochsommer, gerade wenn es sehr schwül ist, immer etwas vorsichtiger unterwegs. Gebranntes Kind, woll? 😏

Nundenn, Grund genug jetzt mal ein neues Aioli-Rezept ohne Ei selbst zusammenzufrickeln. Auf diese Idee bin ich bei meinem letzten Besuch im Zapfhahn Dortmund gekommen.

Datt Simönsche, die meisten von Euch kennen die Inhaberin ja schon von meinen Erzählungen, hatte ein äußerst interessantes Aioli-Dipgewürz in ihrem Portfolio und ich wurde natürlich auf Schlag neugierig. 🧐

Mönsch Mädels, ich verspreche Euch nicht zu viel, wenn ich schreibe, das Rezept ist ja wohl der absolute Oberkracher. Hab es mit meinem aktuellen Lieblingsöl zubereitet und als weitere Zutat zwei Löffel Joghurt genommen. Unvergleichlich. In die Hand versprochen! 😋😋😋

Bei aller Bescheidenheit, aber der Dip ist wirklich gigantisch gut. Ich würde mich arg wundern, wenn wir da nicht einer Meinung wären.

Probierts aus, wenn Ihr mögt. Und wenn nicht, dann nicht! Ist ja nur eine Anregung, woll? 🙃


Bines Knofidip ohne Ei
(perfekt für die heiße Grillsaison)

1 kleine Knoblauchzehe
50 g Milch
3 TL Feiner Aioli Dip
150 g Albaöl
2 EL milder Joghurt


1. Knoblauchzehe schälen, mit Milch und dem Aioli-Dip-Gewürz in den Mixtopf geben. Die drei Zutaten 2 Minuten / Stufe 5 verrühren.

2. Im nächsten Schritt das Messer auf Stufe 3,5 stellen und gaaaaanz langsam das Öl auf den Mixtopfdeckel geben. Bei mir habe ich das Öl 16 Minuten einlaufen lassen, dann war die Konsistenz perfekt.

3. Zum Schluss noch 2 EL milden Joghurt zugeben, kurz 3 Sekunden / Stufe 4 verrühren, eine halbe Stunde im Kühlschrank ziehen lassen und fertig ist die perfekte Aioli, ohne Zugabe von Ei.

Kinners, da ist mir echt etwas sehr feines gelungen. Eindeutig! 😋😋😋

Einen schönen Feiertag überall dort, wo er auch gefeiert wird. Allen anderen sei gesagt: Heute ist schon Vizefreitag, haltet durch! 😘

Einen wunderbaren Donnerstag, so oder so, wünscht Euch…

…Eure Bine

PS Zur Feier des Tages hat Simone uns ein Special-Angebot gemacht. Den Aioli-Dip und das Albaöl gibts heute zum Probierpreis und frei Haus noch dazu. Na, da kann man jetzt nicht meckern. Danke Simone, dös is liab! 😘

Link zum Probier-Set: AlbaölHC+Feiner Aiolidip

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.