Allerbester Kartoffelbrei

#Werbung (aber Anti, ne?) 😅

Tagchen@All!

Wie reagiert Ihr eigentlich so darauf, wenn Euch auffÀllt, dass Ihr schwer getÀuscht werden solltet?

Also ich bin dann immer ziemlich stinkig! 😬🤣🤣🤣

Was ich genau damit meine?

Schneckschen, gestern ist mir wieder mal so ein gefakter “Erfahrungsbericht” fĂŒr Lebensmittel Kochboxen hier auf Facebook ĂŒber den Weg gelaufen. Erst auf den zweiten Blick ist eine Anzeigenwerbung erkennbar gewesen. 😳

Superpraktisch und bequem bekommt man demnach seine Lebensmittel direkt nach Hause geliefert. Joah, das kann ja auch gut sein. Ich weiß es nicht, hab sie noch nicht ausprobiert.

Und so, wie es aktuell ausschaut, werde ich das auch nicht.

Warum?

Ganz einfach, weil mir derartiges GeschÀftsgebaren völlig auf den Senkel geht!

Kinners, ich bin ein echt freundlicher und ruhiger Mensch, wenn ich aber mitbekomme, wie geschickt der Verbraucher belogen wird, kriesch isch echt Plaque. 😕

Vermeintlich zufriedene Konsumenten schreiben ihre “eigenen” Erfahrungen wie glĂŒcklich sie doch als beispielsweise berufstĂ€tige MĂŒtter sind, eine solche Arbeitserleichterung im Alltag zu haben. Keine zeitraubende Einkauferei mehr und am Abend trotzdem eine frische Mahlzeit auf dem Tisch.

Ganz unten rechts am Beitrag steht dann im Minikleinformat das Wörtchen „Werbung“. Kaum sichtbar, im Gegensatz zu der reißerischen Überschrift der begeisterten Kochbox-Nutzerin.

Kinners, sowas regt mich echt auf! ☹️

Wenn ich hier auf meiner Fanpage irgendein GewĂŒrz zufĂ€llig auf einem meiner Fotos habe, bin ich, nach aktueller Gesetzeslage, gezwungen das Wort “Werbung” direkt an den Anfang meines Artikels zu schreiben, um ja keinen Zweifel daran zu lassen, dass es sich hier um Werbung handelt.

Selbst wenn ich mitnichten von dieser zufÀlligen Werbung profitiere.

Himmel, wie ungerecht ist das alles? 😳

Wir kleinen Blogger mĂŒssen höllisch aufpassen, dass wir uns nicht angreifbar machen. Und was bitte, liebe Leutz, ist mit diesen ganz bewusst und geplant irrefĂŒhrenden und gezielt gefakten Texten von Marketingabteilungen solcher Firmen?

Die investieren Werbebudget fĂŒr diese versuchte VerbrauchertĂ€uschung!

Schnuckeliges Kavaliersdelikt, nur weil es Firmen sind oder wie jetzt?

Das, was da praktiziert wird, ist ja wohl schlimmer als ein versehentlich ins Bild gehuschtes GewĂŒrz! Ich sehe hier eindeutig einen Versuch den Verbraucher ganz unverschĂ€mt hinters Licht zu fĂŒhren. Mit einem kompletten Artikel der nur geschrieben wurde, um KĂ€ufer zu animieren Produkte zu kaufen. ☹️

Naja, einige Facebooknutzer fallen ja auch gottseidank nicht darauf rein. 😬

Ich lese immer gern die Kommentare unter diesen Anzeigen, wenn offen Zweifel an der Echtheit der Berichte aufkommen. Da kommen die Social Media Manager, die sowas betreuen, echt ins schwitzen. Finde ich gut!

Herrlich, es ist mir immer ein Fest! Ach, so blöd, wie die glauben, sind wir Konsumenten gar nicht, woll?

🤣🤣🤣

Jetzt mal Butter bei die Fische, Leute:

Vom Hersteller beauftragte Werbetexter schreiben “Erfahrungsberichte” die möglichst echt klingen sollen, ganz im Sinne des Produzenten. Alles schön positiv, damit auch ja genug Leute das Zeugs kaufen.

Geht doch gar nicht, oder was meint Ihr dazu? WĂŒrde mich jetzt mal wieder sehr interessieren…😎

Bei der Gelegenheit mal ein kleines Statement in eigener Sache zum Werbethema. Meine klare Haltung ist folgende:

Wenn ich in Bines Thermi-Welt fĂŒr etwas werbe, dann nur, wenn mich Produkte wirklich ĂŒberzeugen und ich sie toll finde. KĂ€uflich bin ich mitnichten!

FĂŒr ein Produkt verdrehen, ist so ĂŒberhaupt gar nie nich mein Ding!

Was ich selbst als gut empfinde, teile ich gerne mit Euch. Ist ja meine persönliche Meinung und die sei mir doch gegönnt, woll?

Was ich nicht gut finde, wird hier auch nicht vorgestellt. Oder aber auch mal zerrissen. Wie neulich der Kontaktgrill. Das Kellerkind. Da kenn ich nix.

😬🤣🤣🤣

So einfach ist die Sachlage.

Ob es Euch am Ende auch gefĂ€llt, ist natĂŒrlich oftmals Geschmacksache, aber belĂŒgen werde ich Euch definitiv nicht!

Ich könnte nicht damit leben Produkte in den Himmel zu loben, die eigentlich totaler Bullshit sind.

Tja, der schnöde Mammon ist eben nicht alles im Leben, meine Lieben, woll? Es gibt wichtigere Dinge. FĂŒr mich jedenfalls. 🤪

Ne Schneckschen, ich wĂŒrde mich ernsthaft in Grund und Boden schĂ€men, wenn jemand von Euch etwas kauft, was ich hier gezeigt habe, und dann den totalen Reinfall damit erlebt. Selbst wenn ich kein Feedback erhalten wĂŒrde. Allein das GefĂŒhl wĂŒrde mich wahnsinnig machen.

Augen also auf bei derartig gefakter Anzeigenwerbung. Nicht jeder Erfahrungsbericht ist eben auch ehrlicher Natur und nur ein saublöder Versuch uns bewusst zu tÀuschen.

Und nĂŒ mach ich auch heute mal Werbung. FĂŒr den ALLERBESTEN Kartoffelbrei. So jedenfalls lautet der Rezepttitel. 😬

Meine bescheidene EinschÀtzung?

Ich habe leider noch nicht SÄMTLICHE Kartoffelbreie, die man im Thermomix zubereiten kann, getestet, aber dieses Rezept kommt meiner Vorstellung an ein richtig gutes KartoffelpĂŒree schon recht nah.

Fast wie selbst gestampft! Echt superlecker. Dieses Rezept könnte auch etwas fĂŒr Euch sein! 😋

Schönen Dienstagnachmittag, Ihr Lieben, bis die Tage!

Eure Bine

Rezept: Allerbester Kartoffelbrei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.