Bines Spinat-Tomaten-Käse Quiche mit Albaöl+Feigenbalsam

[Werbung]

Tagchen, liebe Leser!

Grundsätzlich ist es ja gut, wenn man ein wenig experimentierfreudig ist, ne? 😅

Mit dieser neugierigen Haltung erlebt man zumindest immer was. Was auch immer! 😬

Mal ist es gut, mal ist es schlecht. Wie bei der Lotterie, mal gewinnt man, mal verliert man. 🤣🤣🤣

Aber manchmal, und das sind dann immer die Highlights in meiner Küche, haut man dann doch einen raus!

Wie bei dieser Quiche, Leute!

😍😍😍

Hab ich mir doch letztens bei meiner Lieblingsfeinkosthändlerin Simone vom Zapfhahn, Ostenhellweg 61, Dortmund einen köstlichen Feigenbalsam besorgt und den unglaublichen Geschmack schön in meinem Hinterköpflein behalten.

Eigentlich wollte ich den Balsam für Blattsalate, einem lecker Sößken zu Fisch- bzw. Fleischgerichten, vielleicht mal als Gemüse-I-Tüpfelchen oder für eines meiner asiatischen Testobjekte nehmen.

Na, und dann stand ich in meiner Küche und wurschtelte mir mein neues Quiche-Rezept zusammen. 🙃

“Mensch Bineken, “dachte ich so bei mir, “ein Schüssken vom Feigenbalsam könnte Deiner Kreation doch noch einmal eine ganz neue, fruchtige Note und damit das gewisse Etwas geben.

Gedacht, getan! Tja, watt soll ich sagen, Kinners?

Volltreffer! YES! 😋😋😋

Das war ja wohl die Idee des Jahrhunderts, Mädels! Ganz fürchterlich dicke Empfehlung von Bines Thermi-Welt!!!

Zusammen mit meinem geliebten Albaöl ein unvergleichliches Geschmackserlebnis. Boah, watt war datt ma wieder ein Leckerchen. Mit echtem Suchtfaktor. In die Hand versprochen. 😎

Aber, genug der Quatscherei für heute, es folgt das Rezept:

Bines Spinat-Tomaten-Käse Quiche
mit Albaöl und Feigenbalsam

Allgemeine Vorbereitungen:
Backofen braucht nicht vorgeheizt werden; tiefgefrorenen Spinat 30 Minuten antauen lassen, Tarte- bzw. Springform mit Backtrennmittel einstreichen.

Vorbereitung Spinat:
140 g Emmentaler Käse am Stück
1 Zwiebel
2 frische Knoblauchzehen
20 g Albaöl
400 g Blattspinat – natur
(geht natürlich auch prima mit frischem Mangold) 😋
1 Tl Salz
½ TL Pfeffer

Teig:
200 g Mehl
½ Päckchen Backpulver
½ TL Salz
90 g Speisequark
1 ganzes Ei
30 g Albaöl

Belag:
80 g Kräuterfrischkäse
1 EL getrocknete Kräuter der Provence
8 Cherrytomaten
vorbereiteten Spinat

Marinade:
2 EL Albaöl
30 g Tomatenmark
1,5 EL Feigen Balsam
(der absolute Kick in der Marinade)
½ Tl. Salz
2 EL getrocknete Kräuter der Provence

Zubereitung:

1. Den Emmentaler Käse vierteln und im Mixtopf 10 Sekunden / Stufe 5 mixen. In eine separate Schüssel füllen und zur Seite stellen.

2. Zwiebel und Knoblauch schälen, Zwiebel vierteln und mit dem Knofi in den Mixtopf geben. Zerkleinern in 5 Sekunden auf Stufe 5. Albaöl zugeben und 3 Minuten / Varoma / Stufe 1 dünsten.

3. Nun den angetauten Spinat auf die Zwiebel-Knofi-Masse, gut salzen und pfeffern. Das Ganze 5 Minuten / Varoma / Linkslauf / Stufe 1 vorgaren. Fertigen Blattspinat kurz auf ein Sieb schütten und Flüssigkeit abtropfen lassen, Mixtopf kurz ausspülen. Spinat zur Seite stellen.

4. Anschließend die kompletten Teigzutaten in den Mixtopf geben. 1 Minute / Teigmodus. Quark-Öl-Teig in eine gefettete Tarteform oder Springform geben. Rand ein wenig hochziehen. Mixtopf braucht nicht ausgespült werden, erst einmal ebenfalls zur Seite stellen.

5. Kräuterfrischkäse auf dem Teigboden verteilen. Ein Esslöffel Kräuter der Provence darüber streuen.

6. Eine Hälfte des Emmentaler auf den Frischkäse streuen und nun den Blattspinat auf den Teigboden geben. Über den Spinat die zweite Hälfte des Emmentaler streuen, Die Cherrytomaten halbieren und auf dem Blattspinat drappieren.

7. Zum Schluss rühren wir die Marinade fürs Topping fix noch im Thermi an. Alle Zutaten zusammen 7 Sekunden / Stufe 5 verrühren und über die Quiche streichen. Die Marinade ist streichfest, lässt sich prima mit einem Messer überall verstreichen. Könnt Ihr schön auf den Fotos sehen.

8. Bines Spinat-Tomaten-Quiche bei 200 Grad Ober-/Unterhitze 30 Minuten backen.

Fertig ist der absolute Gaumenschmaus, Schneckschen!

Und wenn die Herren der Schöpfung nicht nur Gemüse haben wollen, schmecken ein paar Schinkenstreifen sicherlich auch ganz prima in Bines neuer Quiche.

Dann haben wir die Männers auch ein wenig besänftigt, woll? 😬😬😬

Und nun lasst es Euch mal wieder fein schmecken! Eine Wucht in Tüten! Versprochen! 😘

Eure Bine

PS Ach jau, fast verbaselt, ich Dussel. 😅

Der Link zum Albaöl/Feigenbalsam, für diejenigen, die Bines Quiche, genau so wie im Rezept angegeben, mal testen möchten.

Hier ein kleiner Probierpack zum Vorteilspreis für kurze Zeit von Simone bereitgestellt: Probier-Set Albaöl + Feigenbalsam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.