Nusszopf mit Marzipan

Meine lieben Bines Thermi-Welt Fans,

bevor ich jetzt den besten Nusszopf mit Marzipan vonne ganzen Welt vorstelle, müsst Ihr Euch noch ein klitzekleines bisken gedulden. 😎

Ihr kennt das.

Ohne Fleiß keinen Preis. 😬

Oder auf die Thermi-Welt umgemünzt:

Erst wird die nächste Geschichte gelesen und dann kriegt Ihr auch das Rezept.

So läuft das hier und nicht anders, woll? Und wehe ich krieg mit, dass Ihr fuscht und direkt zum Rezept runterscrollt! 😬🤣🤣🤣

Los gehts.

Wir befinden uns wieder in unserer beliebten und bekannten Sendereihe:

“Szenen einer Ehe – Wir im Pott!”.

Teil 908 🤪

Bine und Ralf laufen ein paar Meter zu ihrem Lieblings-Schrebergartenlokal. Es ist idyllisch direkt an der A40 gelegen. Das seichte Rauschen der PKW erinnert ein wenig an die Triberger Wasserfälle im Schwarzwald.

Manno. Nicht lachen. Ährlisch! Mit viel Fantasie klappt das. 🤗

Das Lokal, umrahmt von vielen grünen Bäumen und kleinen, ganz liebevoll gepflegten Gärtchen ist an diesem schönen Nachmittag gut besucht und wir finden noch ein letztes freies Plätzchen.

In friedlicher Koexistenz leben hier übrigens schwatzgelbe und blauweiße Fussballfahnen und deren Besitzer nebeneinander. Nach dem gestrigen Revierderby, welches bekanntermaßen 0:0 ausgegangen ist, konnten sich die Gemüter ja auch nicht sonderlich erhitzen, gell? 🤪

Aber, jetzt mal Butter bei die Fische: Die Schalker waren mannschaftlich geschlossener und immer einen Tick besser als der BVB. Auch wenn es am Ende für ein Tor nicht gereicht hat.

Da gibts nix dran zu löten anne Holzkiste! So, Lüdenscheid-Nord, das ist die bittere Wahrheit. Einer muss sich ja trauen sie auszusprechen!

🤣🤣🤣

Ach, ich schweife wieder ab. Zurück zur Story im Lokal. 😬

Es ist Ende Oktober und die Sonne scheint noch prächtig vom Himmel herab. Wir sitzen draußen auf den Holzbänken und genießen den Moment bei einem leckeren Aperetifcocktail.

Voll übermütig nehme ich Ralfs Hände in meine und sage:

“Ach Schatz, Du hast so wunderbar zarte Hände!”

Ralf spontan: “Das kommt vom Klavierspielen!”

Bine erstaunt: “Wie jetzt? Du spielst doch gar kein Klavier!”

Ralf: “Ja eben!”

😬🤣🤣🤣

Leute, ich habe in dem Schrebergartenlokal so gelacht, dass die anderen Gäste spontan auf uns aufmerksam wurden.

Ach egal! Es musste raus. Man kann sich nicht immer im Leben zurückhalten und Rücksicht nehmen. War ja auch nur ein Mini-Lachflash über eine Minute oder so, woll? Mehr nicht. Das müssen die dann mal aushalten. 😬

So Kinners. Datt war jetzt ganz brav. Nun gibts auch wie versprochen das Hefezopf-Rezept.

Ihr Lieben, das Zöpflein war wirklich mördermässig gut. Bei mir war er aber nur 40 Minuten im Ofen, die letzten 10 Minuten davon hab ich auf 150 Grad runter geschaltet. Das war bei meinem Ofen perfekt. 😎

Uwe Jeff wird Euch sicherlich berichten, er hat es schon nachgebacken!

Und meine Kollegen haben sich jedenfalls alle zehn Finger danach geschleckt. Würde mich schwer wundern, wenn mein Düsseldorfer Fan zu einem anderen Ergebnis gekommen wäre. 😎

Schönen Sonntag, Ihr Lieben!

Macht Euch einen unvergesslichen Tag, woll? Am besten mit lecker Mittagessen und Nusszopf zum Kaffee.

Eure Bine

Rezept: Nusszopf mit Marzipan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.