Pulled Pork

Moin Leute!

AUFLÖSUNG des Rätsels zur Amerkanischen Woche 🇺🇸🇺🇸🇺🇸 in Bines Thermi-Welt.

YEAH! Was hatten wir für eine aufregende Reise in dieser Woche, woll?

Jedenfalls hatte ich ein paar sehr spannende Tage! Vor allen Dingen gestern. Da hab ich ja gelogen, watt datt Zeuch hält, damit ich die ganz hartnäckigen Pulled Pork Vertreter unter Euch noch einmal schwer verunsichere! 😬🤣🤣🤣

YES! YES! YES! Experiment geglückt! Genau so hab ich mir das vorgestellt.

Ich schätze, diese Motto-Woche wird nicht die letzte in der Thermi-Welt gewesen sein. Was für ein genialer Event. Einmalig.

Vielen Dank für Eure großartige Mitarbeit, Ihr Lieben! Ohne Euch hätte das so nicht geklappt. Es war mir ein Fest.

Für all diejenigen, welche auf den Pulled Pork Burger getippt haben, sei an dieser Stelle respektvoll festgestellt:

“Kinners, Ihr habt es echt drauf und solltet Euch mal überlegen beruflich in Richtung “Hellseherei/Wahrsagerei” zu gehen. Ihr habt volle Kanne das Zeug dazu! Ich schwör!” 😬

Jo, soagt a mol Schneckschen, welche mentale Verbindung haben wir denn mittlerweile hier aufgebaut? Locker siebzig Prozent meiner Community waren von Anfang an auf der völlig richtigen Spur.

😱😱😱

Unglaublich. Ich bin sprachlos. Naja, fast sprachlos.

Wäre sonst ja schon saublöd und kontraproduktiv in meinem Blogger-Nebenjob, woll? 🤪

Zum Pulled Pork Burgerfleisch und meiner Metzgerei-Story in diesem Zusammenhang sei nun folgendes berichtet.

Ach jau, nur kurz noch.

Regina? Beate? Silke? Petra? Selda? Seid Ihr da?

Jetzt mal eben die Öhrkes fein gespitzt, Mädels. 😅

Da habt Ihr jetzt nicht mehr mit gerechnet, oder doch? Nene, da hab ich Euch aber mal sowatt von auf die falsche Fährte gelockt. MEGA!!! Ich liebe es!

😬🤣🤣🤣

Los gehts.

Ach, Einkaufen ist ja oft ein Erlebnis, woll?

Vor allen Dingen, wenn man etwas Besonderes fabrizieren möchte.

Seit gefühlt ewigen Zeiten steht nun dieser Pulled Pork Burger auf meiner To-Do-Liste und ich wollte ihn endlich streichen.

Von meiner Liste und aus dem Kopf. Vorerst. 😬

Das Gute an diesem Vorhaben war, es musste eigentlich “nur” das Fleisch gekauft werden, die restlichen Zutaten hatte ich im Haus.

Wie praktisch.

Also gings los zum Bochumer Metzger meines Vertrauens.

Normalerweise stehen dort IMMER versierte Fachleute mittleren Alters hinter der Fleischtheke. Mit gaaanz doll viel eigener Kocherfahrung und einer Menge Fachkenntnissen von denen ich leider nur träume. 😅

An diesem Tag leider nicht. 😟

Ein sehr junger Mann begrüßte mich freundlich und erkundigte sich nach meinem Begehr.

Na super, ich brauchte dringend eine kompetente Beratung, der Bursche hätte glatt mein Sohn, wenn nicht gleich mein Enkel sein können. 🥴

Ist der überhaupt schon fertig mit seiner Ausbildung? Ob der Knabe jemals schon selbst am Herd gestanden hat?

Ne, glaub ich jetzt echt nicht!

Oder ob das Jüngelchen von dem, was er da den Kunden verkaufen will, überhaupt nur annähernd eine Ahnung hat? Mmmh, ich fürchte nicht wirklich.

Mist! Mist! Mist! Ausgerechnet heute! 😳

Ja Kinners, ich weiß, schrecklich diese Vorverurteilungen, gell?

Als wenn junge Menschen grundsätzlich keine Ahnung hätten. Ist ja eigentlich totaler Humbug. Oh Mann, wie hat mich das früher selbst genervt. Nur weil man jung ist, muss man nicht automatisch blöd sein, oder?

Och ne, und jetzt bin auch so drauf wie meine Anti-Beispiele von früher. Schreckliche Entwicklung. 😅

Aber Leute, Gefahr erkannt – Gefahr gebannt! 🤪

Ich stehe also vor dem Tresen und versuche, ganz neutral, mein Anliegen vorzutragen, ohne großartig Misstrauen in meiner Stimme durchklingen zu lassen:

“Also junger Mann, ich möchte am Wochenende einen Pulled Pork Burger selbst herstellen. Welches Fleisch ist denn bitte dafür hervorragend geeignet?”

Der Fleischereifachverkäufer, wie aus der Pistole geschossen:

“Oh, wie lecker, das ist eine ganz prima Idee! Ich habe hier ein superschönes Stück Schweinenacken. Ohne Knochen. Damit erzielt man die besten Ergebnisse. Ich habe selbst schon verschiedene Fleischstücke für das Pulled Pork ausprobiert und bin dann beim Schweinenacken hängen geblieben. Einen Boston Butt Cut haben wir heute leider nicht vorrätig, den hätten sie mindestens zwei Tage vor Abholung bestellen müssen!”

Bine mit großen Augen: “Boston Butt Cut? Was ist das denn?” 😱

Versierter junger Fleichereifachverkäufer wie selbstverständlich erklärend:

“Das Boston Butt Cut ist ein ganz spezieller Schnitt, bei dem sowohl ein Stück der Schweineschulter mit Knochen, sowie ein Teil vom Schweinehals verwendet wird. Im Schweinehals ist der sogenannte “Money Muscle” enthalten. Der Name stammt aus dem amerikanischen BBQ bei denen es Wettbewerbe mit Preisgeldern gibt. Der Money Muscle ist bekannt dafür, dass Fleischstück zu sein, welches bei richtiger Zubereitung am Ende des Wettkampfes fast immer den Sieg einbringt.”

😱😱😱

Bine, sehr angetan und zeitgleich etwas eingeschüchtert:

“Okay, das muss ja nicht unbedingt sein. Mir würde dann für heute erst einmal der Schweinenacken ohne Knochen ausreichen. Und wenn SIE das so warm empfehlen, kann es ja nur perfekt werden!” 😬

Da grinst er stolz, der junge Mann. Und ich bin schon wieder um eine neue Erfahrung reicher und schreibe mir für die Zukunft folgendes hinter meine Öhrkes:

“Bineken, das personelle Wunschdenken vor einer solchen Aktion solltest Du demnächst den wunderbaren Pferden überlassen, die haben einen größeren Kopf, woll?”

Das Fleisch war übrigens unfassbar gut. Genauso wie der komplette Pulled Pork Burger. Ich sach nur: Foodporn vom Allerallerfeinsten, Leute! Den MÜSST IHR UNBEDINGT NACHBAUEN!!!

😋😋😋

Mitnichten trocken sondern sehr, sehr saftig. Bestes Fleisch für diesen speziellen Burger. Aber ich fürchte ernsthaft, einen Boston Butt Cut hätte ich jetzt auch nicht wirklich zu würdigen gewusst.

Ach, ich alter Banause, ich!

😬🤣🤣🤣

Soderle ich hoffe nun, Euch hat meine Amerikanische Woche 🇺🇸🇺🇸🇺🇸 ein kleines bisschen gefallen.

Gebt mal Laut wenn Ihr jetzt Lust und Zeit dazu habt, ja? Vielleicht mach ich dann irgendwann nochmal eine Motto-Woche.

Eine griechische, oder asiatische (chinesisch, japanisch, thailändisch) italienische, britische oder türkische Motto-Woche würde mir da spontan einfallen. Und Euch?

Aber nur, wenn mein Lieblingsfans da voll Bock drauf haben! Sonst wäre ja Quatsch. Ich mach das ja in erster Linie für Euch! 😘

Und in zweiter Linie auch für Ralf und mich, weil wir IMMER HUNGER HABEN!

🤣🤣🤣

Tüskes, Eure Bine

Rezept: Pulled Pork

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.