Aioli mit Pfeffer

Liebe Damen,

heute muss ich unbedingt mal unsere Herren der Schöpfung ein klitzekleines bisschen durch den Kakao ziehen. 😬

Ich verspreche hoch und heilig, liebe mĂ€nnliche Bines Thermi-Welt Fans, Ihr dĂŒrft Euch auch bei Gelegenheit gern revanchieren, ich nehms Euch nicht krumm.

Auge um Auge, Zahn um Zahn eben. Normal! 🤪

Zur Sache:

Neulich traf ich mich mit meiner Freundin auf ein KĂ€ffchen, wĂ€hrend wir so ĂŒber dies und das erzĂ€hlten, kamen wir auch auf das Thema “MĂ€nner gehen Lebensmittel shoppen”.

Achtung: Die Namen der Protagonisten in dieser Story, bis auf meinen eigenen, sind natĂŒrlich frei erfunden. Etwaige Ähnlichkeiten mit lebenden oder auch schon verstorbenen Personen wĂ€ren rein zufĂ€llig. Wenn Ihr versteht, was ich meine…😅

Christina: “Boah ey Bine, wenn ich Roland zum Lebensmittel-Einkaufen schicke, ist das echt immer ein Drama bei uns. Ich muss dann immer noch mal selbst los.”

Bine, wissbegierig: ” Ach herrjemine, wieso das denn? ErzĂ€hl…”

Christina amĂŒsiert: “Ich schreibe ihm zehn Teile auf den Zettel und weiß hundertprozentig, die gibts IMMER in dem Laden zu kaufen. Der Mann kommt nach Hause, ich sehe fĂŒnf der zehn gewĂŒnschten Artikel im Korb, dafĂŒr zig andere Produkte, die wir nicht brauchen. Ich sage verwundert, und wo bitteschön ist der Rest?”

Roland Standardspruch darauf: “Hatten sie nicht!”

Köstlich, hab ich gelacht! Super Spruch!

😆😆😆

Herrlich MÀdels, wem gehts denn so oder so Àhnlich zu Hause?

Ich fang mal mit dem Outing an: “Ich krieg meistens auch nicht was ich will, aber die anderen Sachen sind auch schön! 🙃

FĂŒr die Aioli hatte ich gottseidank alles im Haus. Hab mal ein neues Rezept ausprobiert. Konnte man echt nicht meckern, sehr lecker! Das ist was fĂŒr uns, Kinners! 😋

TĂŒskes, ne?

Eure Bine

Rezept: Aioli mit Pfeffer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.