Käsetraum aus Bines Revier (Titel von Ruth Cujai)

Guten Morgen, alle schon wach? 🙈

Ach, was soll ich nun dazu sagen?

Was war das mal wieder für ein witziger Abend gestern mit Euch! Ihr seid ja genau solche Spielkinder wie ich es auch immer noch bin…

Herrlich! 🤣🤣🤣

Eure Spezial-Freitagsaufgabe bestand ja darin, für diesen supercremigen Joghurt-/Quark-/Käsekuchen einen Titel zu finden.

Er ähnelt dem Faule-Weiber-Kuchen, ist aber, von den Zutaten her, marginal anders. Hier wird beispielsweise kein Tortenguss verwendet und Naturjoghurt dürfte auch eine Zugabe sein, die man in diesem, wohl offensichtlich allseits recht bekannten Kuchen, nicht kennt. Letzteres könnte seine unschlagbare Cremigkeit erklären. 😋

Übrigens, mir war der Faule-Weiber-Kuchen bis vor ein paar Tagen überhaupt nicht bekannt. 😅 Von seiner Existenz haben mir meine Followern auf meinem Instagram-Account

https://www.instagram.com/bines_thermi_welt/?hl=de

erzählt. Scheint eine schwere Bildungslücke gewesen sein. Asche auf mein Haupt! 🙈

Zwei kleine Bedingungen sollten bestenfalls für mein kleines gestriges Spiel erfüllt werden:

1. Der neue Kuchentitel musste einen Bezug zum Pott haben.

2. Es sollte erkennbar sein, das es sich hier um einen Quark-/Käsekuchen handelt.

Ihr habt Euch erfreulicherweise wie verrückt an der Namensgebung des neuen Kuchens beteiligt. Danke für Eure phänomenale Mitarbeit! Ihr seid echt die Größten, auf Euch kann man ernsthaft immer bauen, Ihr macht wirklich jeden Scheiss mit! Mega!

🤡🤡🤡

Gewonnen hat nun, mit insgesamt 7 Likes, Ruth Cujai mit ihrem Vorschlag “Käsetraum aus Bines Revier”.

Sehr gute Wahl, Ihr Lieben! 🤗

Und hier ist er nun, Bines Thermi-Welt proudly presents:

Käsetraum aus Bines Revier

Zutaten Teig:

125 g Butter
250 g Mehl
100 g Zucker
1 Ei

Zutaten Füllung:

250 g Magerquark
150 g fettarmer Naturjoghurt
200 g Schmand
3 Eier
1 Prise Salz
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
2 Päckchen Vanillezucker
100 g Zucker
2 Dosen abgetropfte Mandarinen

Zubereitung:

1. Die Zutaten für den Teig in den Mixtopf geben und 8 Sekunden / Stufe 5 zu einem Mürbeteig verarbeiten.

2. Nun nehmen wir uns eine Springform und belegen den Boden mit Backpapier. Ich streiche die Seiten dann noch ein bisken mit Backtrennmittel ein. Teig auf dem Backpapier ausbreiten und den Rand ein bisken hochziehen.

3. Die kompletten Zutaten für die Füllung (Topf braucht nicht ausgespült werden) in den Mixtopf geben und alles zusammen 17 Sekunden / Stufe 4 verrühren.

4. Nun die Füllung auf den Teig geben und die Mandarinen darauf verteilen.

5. Backofen auf 200 Grad vorheizen und ungefähr 50 bis 60 Minuten abbacken. Je nachdem wie Euer Backofen so heizt. Schaut mal nach 45 Minuten, was da so los ist. Zur Not noch zehn Minuten abdecken, sollte er zu braun werden. War bei mir nicht nötig, hatte ihn eine Stunde im Ofen. 😊

Nu denn, so lasst Euch den Käsetraum mal fein schmecken! Lasst ihn aber ein paar Stündchen auskühlen und ruhen, dann ist er schnittfest. Ich habe ihn selbst am Vortag gebacken, so war er perfekt! 😎

Ach jau, fast hätte ich noch vergessen Euch zu warnen. 😬

Vor wem?

Vor mir natürlich! 🐽

Habt Ihr schon sämtliche Gegenstände, die nicht niet- und nagelfest sind, von Euren Terrassen und Balkonen entfernt? 😳

Wenn nicht, dann aber mal flotti rabotti, ab Mittag komme ich mit Sturmgeschwindigkeit, vorwiegend im Norden und Westen Deutschlands, vorbei.

Ich sach nur:

#orkantiefsabine #windstärkezwölf,

woll? 😬🤣🤣🤣

Passt gut auf Euch auf! Ich wünsche Euch allen einen schönen Sonntag ohne größere Dramen wie abgedeckte Dächer und umgefallene Bäume…🌳🌷🌳

Eure Bine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.