Ein paar Worte zur Corona-Krise von Bines Thermi-Welt

Guten Morgen, liebe Fans!

Ich habe mir die letzten Tage eine kleine Auszeit genommen um darüber nachzudenken, wie ich in diesen, nicht leichten Zeiten für uns alle, mit meiner Fanpage, mit meinem Blog und auf Instagram weitermachen will.

Kann man in dieser Situation überhaupt noch lustig aufschreiben, womöglich noch über das Corona-Virus Witze reißen, obwohl es vielen Menschen unglaubliche Angst macht was aktuell in der Welt passiert?

Jeder von uns ist irgendwie betroffen. Corona betrifft uns alle. Sei es durch Krankheits- und Quarantänefälle im engsten Umfeld, nicht stattfindende Urlaubsreisen, Veranstaltungen die überraschend ins Wasser fallen oder durch hilfloses Zuschauen wie schwachsinnige Hamsterkäufe getätigt werden.

Und das sind nur einige Beispiele von vielen…

Leute, wir haben KEINEN Lebensmittelengpass, es kaufen nur gerade unfassbar viele Leute zu viele Vorräte ein. Deshalb sind die Regale teilweise leer.

Noch gibt es hier keinerlei Veranlassung dafür, dass kein Nachschub mehr gewährleistet werden kann. Sogar das Sonntagsfahrverbot für LKW wurde gelockert. Alles nur, damit es keine Engpässe in der Zukunft gibt.

Ist diese Haltung naiv?

Ich denke: NEIN!

Sie ist, zum jetzigen Zeitpunkt, einfach nur realistisch. Wie auch namhafte Virologen bestätigen. Christian Drosten ist einer davon. Ich verfolge seine unaufgeregten, klaren Podcastinformationen auf NDR.

Wer sich für eine gute Quelle interessiert und absolut kein Bock auf Panikmache hat, dem lege ich diese Seite oder auch die offizielle Seite der Weltgesundheitsorganisation (WHO) für Europa ans Herz.

https://www.ndr.de/nachrichten/info/podcast4684.html

http://www.euro.who.int/de/home

Kinners, ich wollte selbst in zwei Wochen mit meiner Tochter ins Harry Potter Theater nach Hamburg reisen, Eintrittskarten und Hotelübernachtungen sind gebucht, die deutsche Erstaufführung war für morgen geplant.

Anfang der Woche konnte man noch auf der Theater-Website lesen, dass die Aufführungen stattfinden sollten, natürlich mit nur unter 1.000 Besuchern. Das Theater stand mit den Hamburger Gesundheitsbehörden täglich in engem Kontakt.

Seit gestern wissen wir: Alle Veranstaltungen sind abgesagt.

Und das ist gut so! Ich wäre eh nicht hingefahren! Aus Gründen der Vernunft!

Wenn ich dann, speziell hier auf Facebook lese, wie irre sich die Menschen teilweise verhalten und Verantwortliche des Theaters beschimpfen und ihren Frust ablassen, dass dieses Event doch ein „Geburtstagsgeschenk“ gewesen sei oder aber jemand sich “extra Urlaub genommen“ hat, dann frage ich mich ernsthaft, was um Himmelswillen ist mit der Menschheit los?

Sind denn alle völlig bekloppt geworden???

Ihr Lieben, wir haben eine Pandemie, das ist Fakt. Ich bin absolut keine Expertin, aber eines weiß ich ganz genau:

Eine Panik und das Schüren von Ängsten in dieser Situation ist das, was am wenigsten hilfreich ist und was wir am wenigsten brauchen können.

Und diese speziellen „Befindlichkeiten“ von einigen Leuten, die offensichtlich immer noch auf ihre kleine, eigene Erlebniswelt pochen und nicht in der Lage sind, mal über den eigenen Tellerrand zu schauen, sei gesagt:

Bleibt doch bitte ruhig! Haltet Euch an die bekannten Hygienevorschriften und bringt durch Unvernunft und egoistisches Handeln nicht Euer eigenes Umfeld unnötig in Gefahr!

Und – lasst in Herrgottsnamen diese idiotischen Hamsterkäufe!

Das ist mein eindringliches Statement zur Sache und dafür nutze ich jetzt einfach mal meine Reichweite! Sie ist zwar klein, aber besser als nix, woll?

Wenn ich nur einen Leser davon abhalten kann zu hamstern und mal nachzudenken, hat sich diese Stunde Einsatz für meinen Beitrag gelohnt.

Aber, Ihr Lieben, eines muss ich auch noch loswerden, es gibt ja auch gute Seiten, die diese Zeit mit sich bringt:

Seit ein paar Tagen beobachte ich zeitgleich viele Wellen der Solidarität. Komisch, da muss uns erst so eine verheerende Pandemie mit der Nase drauf stoßen, dass es noch andere, wichtigere Werte wie Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft in harten Zeiten gibt.

Na bravo. Weiter so, liebe Mitmenschen, die Ihr aktuell Eure Hilfe denjenigen anbietet, die sie wirklich benötigen!

Denn nur, wenn wir jetzt zusammenhalten und endlich mal von unseren jahrzehntelang gepflegten Ego-Trips runterkommen und das Rumheulen über verpasste Urlaubsreisen/Kulturelle Veranstaltungen/Sportveranstaltungen, verlorenes Geld etc. unterlassen, werden wir gemeinsam diese Krise bewältigen. Die verlorene Kohle ist gerade unser geringstes Problem!

Das ist zumindest meine bescheidene Meinung zum derzeitigen Stand der Lage.

Was noch passiert, kann ich nicht voraussagen, ich bin gottseidank keine Hellseherin.

Nun zu meiner Eingangsfrage, ob ich Bines Thermi-Welt mit den gewohnt lockeren Texten weiterführen will. Hier sei gesagt:

Ja, das werde ich! Jetzt erst recht!

Wir brauchen gerade im Augenblick, mehr denn je, ein bisschen Normalität in unserem Alltag.

Ja, wir dürfen auch lachen, wenn uns danach zumute ist, das heißt nicht, dass wir den Ernst der Lage unterschätzen oder gar verkennen!

Ihr Lieben, deshalb werde ich in den nächsten Tagen wieder, wie Ihr es von mir gewohnt seid, meine Rezepte posten und hoffe sehr, dass wir alle und unsere Angehörigen, Bekannten, Verwandte und Freunde gesund bleiben und wenn nicht, dass die betroffenen Menschen wieder gesund werden können.

Es wird ein „Leben nach Corona“ geben, und von einer Sache bin ich sehr überzeugt – Die Karten werden jetzt an vielen Fronten ganz neu gemischt!

Vielleicht ist das für jeden von uns eine Chance uns auf die wahren Werte im Leben zu besinnen und etwas bescheidener und empathischer mit unseren Mitmenschen und weniger egoistisch in die Zukunft zu gehen. Nennen wir es einfach ein “Großreinemachen, was längst überfällig war”.

Wir werden vieles bald neu bewerten müssen. Und das sehe ich auch positiv!

In diesem Sinne, Euch allen eine gute Zeit! Die können wir auch jetzt noch haben. Es liegt allein an jedem Einzelnen von uns nun besonnen zu handeln.

JEDER ist zu einem vernünftigen Verhalten angehalten und kann seinen ganz eigenen, vorbildlichen Beitrag in dieser schwierigen Phase leisten. Haltet Euch einfach an den Rat der Experten und macht keine Alleingänge. Nur so können wir die weitere Verbreitung des Virus verlangsamen.

Eure Bine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.