Bines Ruhrpott-Eiersalat mit Gürkskes

Neulich um 18 Uhr in Bochum. Moin Kinners! 🙋‍♀️

Wir schauen unsere Lieblingsvorabendsendung “First Dates – Ein Tisch für zwei” mit TV-Koch Roland Trettl.

Kennen sicherlich die meisten hier, da bin ich recht sicher!

Für alle anderen: In diesem charmanten Fernsehformat lernen sich bindungswillige Damen und Herren in Trettls Restaurant bei einem lecker Dinner näher kennen.

Die Kandidaten werden, je nach Vorlieben und Abneigungen, im Vorfeld gepaart. Gern auch mal zwei Damen oder zwei Herren. Manchmal “matched” es zwischen den Singles, manchmal aber auch nicht. Die Leute sind einfach zuviel auf Dating-Apps wie Tinder, oder sehe ich das falsch? 😬

Soll im Ruhpottdeutsch soviel heißen wie: Ett funkt oder ett funkt halt nich, woll?

😬🤣🤣🤣

Am aufregendsten finde ich eigentlich immer den Augenblick ganz zum Schluss. Darauf fiebere ich bei jeder Sendung quasi hin.

Nein, nicht der Moment wo beide nach dem Date nebeneinander sitzen und die Frage beantworten, ob sie noch ein zweites gemeinsames Date in der Zukunft möchten. Das weiß ich in 98 Prozent der Fälle eh schon vorher…🤪

Nö, weit gefehlt!

Viel interessanter wirds für mich persönlich, wenn VOX das Paar ganz am Ende der Sendung kurz noch einmal mit Foto einblendet und in einem Satz die Zuschauer informiert, wie es die Wochen “danach” mit der noch zart aufkeimenden Liebe weiterging.

Beispielsweise mit Ingo, der sein weibliches Gegenstück gefunden zu haben schien. Bis es dann zu einem fatalen Fehler seinerseits in der Kommunikation kam.

Der Sender VOX formulierte es ungefähr so:

“Ingo sprach seine Herzensdame leider über Whatsapp mit dem falschen Vornamen an…”

Oh, Oh! 😱😱😱

Ralf schaut mich mit einem entsetzten Gesichtsaudruck an und sagt: “Das geht doch jetzt mal überhaupt nicht, oder Bärbel?”

😆😆😆

Kinners, ich hab gedacht, ich krieg einen Erstickungsanfall vor lauter Lachen! HERRLICH! DAS ist ja mal wieder sowas von mein Humor. Köstlich, einfach köstlich. Der Gatte ist wirklich immer für einen Brüller gut! 🥳

So, und nü? Wie krieg ich jetzt in Bines Thermi-Welt eine geschmeidige Überleitung zum Eiersalat?

Ähm. Keine Ahnung. Also, flugs fantasie- und schnörkellos ohne weiteres Brimborium zum Rezept! 😆

So nehmt es hin…

Bines Ruhrpott-Eiersalat mit Gürkskes

Zutaten:

10 Eier
1 Schalotte
2 EL Mayonnaise (wer möchte auch gern selbstgemacht, war mir wegen zwei Löffel aber zu aufwändig, hab fertige Mayo aus dem Glas genommen, ich faule Socke. 🙃)
2 EL Saure Sahne
1/2 TL mittelscharfen Senf
1 Prise Zucker
Salz, Pfeffer
6-8 Gürkskes 😬 (ich hatte Cornichons)
etwas Gurkenwasser und Milch zum verdünnen
2 EL Frühlingszwiebeln

Zubereitung:

1. Die Schalotte in den Mixtopf geben und 4 Sekunden / Stufe 5 mixen.

2. Mayo, Saure Sahne, Senf, Zucker, Salz, Pfeffer zugeben. Gurkenwasser und Milch erst einmal in kleiner Menge dazu, wenn die Masse nach dem Mixen noch zu dickflüssig ist, lieber später etwas mehr hinzufügen. Alles zusammen 5 Sekunden / Stufe 4 mixen. (Hab mal ein Foto von meiner Eiersalat-Mayo-Masse geschossen, so fand ich die Konsistenz perfekt)

3. Gürkskes in kleine Scheiben schneiden, Frühlingszwiebeln in Ringe. Eiersalat-Mayo-Masse in eine Schüssel geben, Gürkskes und Frühlingszwiebeln dazu. Eier kleinschneiden und ebenfalls locker unterheben. Eventuell noch mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Feddisch is ein göttlicher Eiersalat.

Soderle, datt wars mal wieder aus Bochum. Vielleicht habt Ihr ja noch ein paar Ostereier irgendwo rumfliegen. Ich hatte keine mehr. Lag vermutlich daran, dass ich dieses Jahr überhaupt keine gefärbt bzw. gekauft habe. Ostern 2020 fiel wegen Renovierungsmaßnahmen aus! Macht aber nix, ist eh alles ein bisken durcheinander dieses Jahr! Da kommts darauf jetzt auch nicht mehr an…😅

Eines sei noch verkündet: Bines Ruhrpott-Eiersalat mit Gürkskes schmeckt auch mit frisch gekochten 10-Minuten-Eiern ganz prima.

Überzeugt Euch selbst! 🤪

Schönen Mittwoch allerseits! Macht das Beste aus dem Tag.

Überraschung!!!

Ich mach es mir heute zu Hause gemütlich! 🤡🤡🤡

Eure Bine

#stayathome

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.