Ihr Lieben, heute verrate ich Euch mein langjähriges, und immer sehr beliebtes, Rezept “Bratkartoffeln a la Bine”. Selbstverständlich mit den viel gewünschten Röstaromen und somit ohne Thermi, versteht sich!  Die sind wirklich der absolute Burner! Probierts aus…

3 EL Butterschmalz
250g Katenschinken
1 EL Olivenöl
2 kleine Zwiebeln
700g Pellkartoffeln (festkochend)
Salz, Pfeffer

1. Katenschinken in einer Pfanne mit Olivenöl und 1 EL Butterschmalz kurz anbraten, dann die Zwiebel hinzugeben und zusammen mit dem Schinken weiter glasig dünsten. In einem Schälchen zur Seite stellen.

2. Pellkartoffeln, damit sie nicht brechen, in nicht ganz so dünne Scheiben schneiden. In der Pfanne 2 EL Butterschmalz auslassen. Die vorbereiteten Kartoffeln hineingeben und bei mittelmäßiger Hitze (bei mir Stufe 7) von einer Seite knusprig braun werden lassen. Nicht übereinanderstapeln, sondern nur den Pfannenboden mit den Kartoffeln bedecken. ACHTUNG, die Bratkartoffeln keinesfalls zwischendurch rühren, sondern Zeit für die Bräunung geben. Gut Bratkartoffel will eben Weile haben.

Locker 15 bis 20 Minuten anbraten. Dann schon etwas salzen und pfeffern. Sind sie kross genug bitte ganz vorsichtig mit zwei Gabeln, wenden. Zwischendurch auch mal die Pfanne auf der Kochstelle drehen, damit sie gleichmäßig braun werden können. Ich tausche auch gerne mal die krossen in der Mitte gegen die hellere Kartoffelscheiben am Rand. Nun nochmal salzen und pfeffern. Kartoffeln vertragen ordentlich Gewürz…

3. Direkt nach dem Würzen mit Salz und Pfeffer das vorbereitete Zwiebel-Katenschinkengeschmisch auf die Kartoffeln geben und nochmal unter vorsichtigem wenden 5 Minuten braten.

4. Bratkartoffeln auf Tellern anrichten und, wer mag, ein paar Röstzwiebeln drüber streuen. Feddisch!

Zusatztipp: 700g Pellkartoffeln unbedingt in zwei großen Pfannen braten, damit sie schön kross werden können.

Eure Bine

Rezept: Marke Eigenbau