Oh Leute,

in dieser Woche den einschl√§gigen Boulevardjournalismus zu verfolgen war ja eine echte Herausforderung, oder? 🤭

Guten Morgen.

Himmel, mit was wurden wir in den letzten Tagen alles konfrontiert? Irre! Diese geballten Informationen muss man jetzt erst einmal ganz langsam sacken lassen. 😬

Eines der Dauerthemen, neben der Flucht unseres englischen Prinzen der Herzen (dem Harry und seiner Frau, datt Meggen Markl, sacht man im Pott 😬) aus den leidigen Monarchie-Pflichten, war ja der Wendler mit seiner blutjungen Lebensgef√§hrtin.

Also ich, ne Kinners, als interessierte Leserin der einschl√§gigen Klatschpresse, habe das nat√ľrlich auch sehr intensiv verfolgt und, gemeinsam mit Ralf intern versucht, die Geschehnisse mental zu verarbeiten. Auf unsere Art. 😛

Bine, an diesem Tag wohl etwas schwer romantisch drauf:

“Ach, guck doch mal Schatz, die beiden Verliebten, der Wendler und seine Laura. Vielleicht werden sie ja, allen Unkenrufen zum trotz, wirklich noch miteinander alt. Totgesagte leben bekanntlich l√§nger.” 😍

Ralf staubtrocken: “Ne Bine, alt werden k√∂nnen die beiden eh nicht mehr zusammen. Egal, wie alt der Wendler wird, die Laura ist dann immer noch jung!”

Mmmh, diese Logik erschlie√üt sich mir, da is watt dran…

😬🤣🤣🤣

Ach jau, zum heutigen Tagesthema h√§tte ich auch noch ein kleines Anekd√∂tchen aus meinem Leben anzubieten. Nicht, dass ich es noch vergesse Euch zu erz√§hlen. W√§re ja nicht auszudenken. 🙃

Los gehts. DIE Gelegenheit!

Vor zehn Jahren war ich jobm√§ssig mal auf der Pferdemesse “Equitana” in Essen eingesetzt. W√§hrend ich so meine Runden um den Messestand drehte, sah ich pl√∂tzlich sechs gro√üe, bodybuildinggest√§hlte M√§nner die in unsere Richtung steuerten.

Pechschwarze Kleidung. Sonnenbrille in der gleichen Farbe. Sehr wichtige Herren offensichtlich. Puh. Spannend. 🧐

“Hui Bineken, “dachte ich so bei mir, “da musste doch mal neugierig gucken, welch hochrangige Pers√∂nlichkeit inmitten der Personensch√ľtzer gleich auftaucht”.

Schwer interessiert sah ich den ungew√∂hnlichen Menschenzug auf mich zulaufen…😱

Fast h√§tte ich den Knaben zwischen diesen dunklen Gestalten gar nicht gefunden als er an mir vorbeischritt, so klein wirkte der zu besch√ľtzende Typ. 😅

Als Kopfbedeckung trug er einen etwas zu groß geratenen Cowboyhut mit breiter Krempe. Mmmh, ich kannte den Burschen jetzt nicht und raunte meiner Kollegin zu:

“Du Anne, wer is datt denn jetzt? Napoleon, der Vierte?” 😅

Anne lachend: “Mensch Bine, kennste den etwa nicht? Datt is doch DER WENDLER! Deutscher Schlagers√§nger aus Dinslaken.”

Aha. Nein. Ich kannte ihn nicht. Bin eh nicht so der begeisterte Schlagerfuzzi. Asche auf mein Haupt. 🙈

Tja, und heute wei√ü ich, es scheint keine wirkliche Bildungsl√ľcke gewesen zu sein. Aber n√ľ, man sammelt eben auch viel unn√ľtzes Wissen im Laufe der Jahre an, ne? 🙃🤣🤣🤣

Aber nachfolgendes Rezept NICHT zu kennen, meine Lieben, DAS w√§re jedoch die wahre Bildungsl√ľcke. Cinnamon rolls aus der Rezeptwelt.

Ich habe es ein klein wenig abgewandelt und die Kollegen damit in unfassbare Lobeshymnen ausbrechen lassen. M√∂nsch, was waren die begeistert! Verr√ľckt! 😅

Meine Abwandlung genehm? 300 g Weizenmehl, Type 550 und 400 g Weizenmehl, Type 405. Toller Teig, Leute!

Wer dann noch einen kleinen Vorrat an Rosinen und gehackten Mandeln von der Weihnachtsbäckerei aufbrauchen muss, der ziere sich nicht, meine Lieben.

Ach, und beim n√§chsten Mal w√ľrde ich, entgegen der Information der Rezeptautorin, die Glasur doch erst aufstreichen, wenn die Zimtschnecken etwas erkaltet sind. So ist das Topping direkt eingezogen und das hat mir nicht so sonderlich gut gefallen.

Sieht anders wesentlich appetitlicher aus. 😎

Die Rosinenhasser unter meinen Kollegen waren √ľbrigens sehr dankbar, dass ich nicht das komplette Rezept mit den getrockneten Weinbeeren versaut habe…

Tja, ich kenn doch meine Pappenheimer! 😬😬😬

Bis neulich, Eure Bine

Rezept: Zimtschnecken