Spargel mit Drillingen

Tja, wie so oft im Leben Leute, immer, wenn man gerade denkt:

„Mönsch, watt bin ich heilfroh, dass ich endlich meine Ruhe habe,“ kommt irgendwas dazwischen…“

Wie auch heute: Bines Thermi-Welt zum Beispiel! 😆😆😆

Moin Kinners. Na, da müsst Ihr jetzt leider durch. Pech, woll? Könnt auch einfach wegklicken. Ich bin bestimmt nicht böse, merke ich eh nicht! 😬

Watt hab ich also am heutigen Freitagmorgen, neben einem schönen Rezept, wieder für ein spezielles Tagesthema drauf?

Ähm, lasst mich mal fix überlegen? 🤔

Ah ja, ich habs. Das wollte ich Euch jetzt erzählen…

Ich war in den letzten Tagen öfter mal einkaufen.

Lebensmittel und Malerbedarf in den diversen Baumärkten. Mittlerweile, das muss ich zugeben, haben wir beiden uns aneinander gewöhnt. Der Baumarkt und ich. Zwangsläufig. Wahre Liebe braucht eben ihre Zeit. 😬

Im Zuge dessen habe ich viele spannende Kunden in den Läden beobachten können und mir Gedanken über unsere aktuell ständigen Begleiter, die neuartigen Corona-Accessoires, gemacht.

Stichwort: Behelfsmasken! 😀

Kinners, es ist ja schon völlig verrückt welche unterschiedlichen Produkte es im Moment käuflich zu erwerben gibt. Derartige Artikel schießen seit einigen Wochen wie Pilze aus dem Boden. Sozusagen. Die Preise ebenfalls. 😳

Tja, so verhält es sich eben auf einem Käufermarkt. Die Nachfrage bestimmt das Angebot. Kennen sicher viele von uns noch aus dem BWL-Unterricht, woll?

Die einen Käufer bevorzugen Einmal-Wegwerf-Masken, die anderen selbstgenähte und wiederverwendbare Ausfertigungen. Wieder andere nutzen fachmännische ffp2- oder ffp3-Masken für den täglichen Gebrauch. Letztere doch mehr in spezifischen Jobs.

Sehr interessant wie geläufig einem mittlerweile Formulierungen sind, die man bis vor acht Wochen noch nie zuvor gehört hat, oder? Nundenn, auch in diesem neuen Bereich lernen wir jeden Tag dazu. 😅

Einige Bürger laufen ja auch schon in Vollmasken-Verkleidung herum. Ernsthaft Leute, gestern noch im Baumarkt in Hofstede gesehen!

Ich schwör Euch datt. Ungelogen!

😱😱😱

Genau dieses Produkt, ich musste es einfach googeln und Euch zeigen. Hatte ich zuvor noch nie gesehen. Himmelherrgott, hab ich mich erschrocken, ich dachte, ich sei in der Tiefsee beim Tauchgang ins Ungewisse:

https://bartels-rieger.de/produkte/vollmaske-brk-820

Gut, ob es angemessen ist schlappe 115 Euro für so ein Gerät hinzublättern, bleibt für mich im Augenblick noch einmal dahingestellt. Kann aber auch sein, dass ich den Ernst der Lage für dieses Produkt noch unterschätze. Mag sein. Keine Ahnung. Wir werden sehen und wollen hoffen, dass das NICHT unser zukünftiger Alltag werden wird. 😔

Seit kurzem steht die Untersuchung US-amerikanischer Forscher im Raum, dass auch beim Sprechen das Virus übertragen werden kann. Ausgestoßene Mikrotröpfchen in einem geschlossenen Raum sollen demnach mehr als zehn Minuten lang in der Luft bleiben.

Ganz ehrlich Leute?

Wenn ich dieses Teil aufsetzen muss, gehe ich ganz sicher nirgendwo mehr einkaufen und bestelle ausschließlich online! Auch Lebensmittel. Mein Wort drauf! 😟

Ich habe mir dann gestern, tief beeindruckt von meinen Erlebnissen in dieser bemerkenswerten Zeit, mal die Mühe gemacht und die verschiedenen Träger in entsprechende Kategorien unterteilt.

Kinners, die meisten kennen mich mittlerweile sehr gut, bitte meine lockerflockige, nicht wirklich ernstgemeinte Einteilung der unterschiedlichen Typen mit einer ordentlichen Portion Humor betrachten.

In diesen Zeiten brauchen wir jeden Schmunzler mehr denn je, ne? 😅

Los gehts…

Behelfsmaskenträger, Typ 1: Der Verspielte

Dieser Typ ist meistens eine Frau. Sie bevorzugt selbstgenähten Schutz in den verschiedensten Farben. Passend zum jeweiligen Outfit. Gerne auch am Abend mit Glitzer wie Strasssteinchen zum aufbügeln.

Ich gehöre übrigens exakt zu dieser Sorte Träger. Aber ohne Glitzer, woll? 😬

Danke nochmal an meine liebe Leserin Jutta, die diese beiden Behelfsmasken genäht und uns hat zukommen lassen. 😘

Für die Dame, also für mich, im hübschen Pralinendekor, für den Herrn, meinen Gatten, haben wir uns für Hotdogs entschieden. Passt übrigens zu allen meinen Klamotten. Sticht sich nix. Zu seinen ebenfalls! 💪

Ich hab mir dann noch zum wechseln ein paar neutrale, weiße Behelfsmasken besorgt. Nicht ganz so ungewöhnlich in der Optik – aber eben wunderbar zweckmäßig! 😅

Behelfsmaskenträger, Typ 2: Der Praktische oder auch Hellseher

Dieser Typ hat schon Mitte Februar die Dringlichkeit sich 3-lagige Einwegschutzmasken zuzulegen erkannt und ist, damals noch ziemlich preiswert, an diese später sehr begehrten Artikel gekommen. Fünfzig Stück für niedliche 3,49 Euro. Unglaublich! Heute kostet die gleiche Anzahl im Internet einmalige 49,50 Euro. Satter Coronazuschlag, woll?

By the way: Gab es eigentlich Aktien von dieser Art von Herstellern zu kaufen? Ich kenne mich damit nicht so aus. Zu blöd, sonst wäre ich jetzt vermutlich steinreich…😅

Behelfsmaskenträger, Typ 3: Der Genervte

Geschlechterspezifisch konnte ich hier hier keinerlei Unterschiede ausmachen. Frauen als auch Männer sehen die Notwendigkeit des Tragens vollkommen ein, mögen aber keinen Cent für eine, eigens für diesen Zweck hergestellte Behelfsmaske ausgeben.

Ihnen reicht ein trendiges Tuch, ist ja ebenfalls legitim, ein warmer Schal (zur allergrößten Not wegen mir auch im schwatzgelben BVB-Design 😆) oder gar eine düstere Sturmhaube. So jemand ein Motorrad besitzt und diese Unterzieh-Mütze mit Augenlöchern praktischerweise gerade zur Hand hat.

Gut, zugegeben, ich empfinde bei diesem ungewohnten Anblick noch ein kleines bisschen mehr Angst, wenn ich mich gerade am Geldautomaten meiner Hausbank befinde und dieser Sturmhaubenmaskenträger-Typ wartend direkt hinter mir steht, als vor dem Knaben, im obigem Link vermerkten Vollmaskenträger im Tiefsee-Style. 😰

Ach ja, diese genervte Spezies reißt sich zudem nach dem Einkauf direkt auf dem Parkplatz des jeweiligen Geschäftes angekommen, die Mund-Nase-Bedeckung umgehend vom Gesicht, als wenn sie kurz vor dem Erstickungstod stünden.

Hab ich mehrfach gesehen. Gut, bei Asthmatikern und älteren Herrschaften hab ich da vollstes Verständnis für. Ist aber auch watt störend die Maske. Hilft aber nix. Müssen wir alle durch. Ich schwitze unter den Teilen immer wie Hulle und meine Brille beschlägt so doll, dass ich teilweise die Preise auf den Produkten nicht lesen kann. Oh Mann, was soll das erst im Hochsommer bei 39 Grad im Schatten geben? Da mag ich echt nicht dran denken. Zu Hülfe! 😏

Behelfsmaskenträger, Typ 4: Der Hippie

Erinnert mich ein wenig an die Flower-Power-Bewegung der 60er bzw. 70iger Jahre. Die Masken sind hilfsbereiterweise von ehrenamtlichen Helfern der Gemeinde/Stadt/Landkreis genäht und erinnern in ihrer Stoffauswahl schwer an die Oberhemden und Hosen von Markus Reinecke aus der bekannten RTL-Sendereihe „Die Superhändler – 4 Räume, 1 Deal.

Je flippiger, desto gut! 🤣

Behelfsmaskenträger, Typ 5: Der Gelassene

Meistens handelt es sich hier um einen Mann. Er schnappt sich irgendeine Stoffmaske die gerade rumfliegt, ganz gleich welcher Farbe und Form, ob mit praktischer Drahtbestückung über dem Nasenflügel oder ohne, welche ihm seine Frau bei mindestens 60 Grad Celsius ausgekocht und über der Heizung/in der Sonne getrocknet hat.

Ganz egal. Hier gehts ausschließlich um eigenen Schutz und den Schutz anderer Menschen und sonst nix!

Puh, beneidenswert uneitel, oder? 😬

Behelfsmaskenträger, Typ 6 : Der Panische

Ich verweise noch einmal ausdrücklich auf meine Vollmaskenverlinkung von eben! 😆

Und last, but not least, Behelfsmaskenträger, Typ 7: Der Glückliche

Arbeitet vermutlich in einem systemrelevanten Beruf und musste sich über die Art der Behelfsmasken-Ausfertigung keine tiefergehenden Gedanken machen. Möglicherweise bekommt er optisch einheitliche Behelfsmasken vom Arbeitgeber gestellt.

Nicht so schlecht. Glück gehabt. Gut, mit Individualität in Coronazeiten ist da nich viel, ne? Aber, wie war das nochmal? Einem geschenkten Gaul guckt man nicht ins Maul! 😆

So. Hab ich noch irgendwen vergessen?

Ja?

Okay, nur zu Kinners, dann lasst mal Euren eigenen Beobachtungen freien Lauf! Ich bin mal wieder sowatt von ganz Auge meine Aufzählung komplettiert zu sehen!!!

🤣🤣🤣

Zum Rezept:

Bei uns gab es gestern eines meiner Lieblingsgerichte. Spargel mit Sauce Hollandaise, Drillingen und einem guten Kochschinken von meinem Bochumer Lieblingsmetzger. Datt mutt. Der Gatte steht auf gebräunte Butter. Soll er haben, woll?

Aus diesem Grund habe ich von der Zubereitung des Kräutersößkens im Rezept abgesehen. Aber das muss ja jeder halten wie er will, ne?

Schönes Wochenende, Ihr Lieben. Wir liegen nun endlich in den Entzügen unserer Renovierung und streichen begeistert Wohnzimmerwände.

Ende gut – alles gut! 😍

Hoffe ich! 😬😬😬

Tüskes, Eure Bine

Rezept: Spargel mit Drillingen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.