Verschwörungstheoretiker

Ach Kinners,

das Leben in Corona-Zeiten ist ja momentan f√ľr uns alle nicht wirklich leicht! 😏

Mit was f√ľr Themen wir in diesem Jahr bisher konfrontiert wurden, damit hat doch niemand rechnen k√∂nnen, oder?

Und das Jahr ist noch nicht einmal zu Ende…

Nein Ihr Lieben, damit meine ich nicht die Pandemie an sich, die nehme ich persönlich als gegeben hin und versuche seit acht Monaten das Beste aus der Situation zu machen.

Hilft ja nix. 🤷‍♀️

Wir haben jedenfalls sehr viel gelernt, brav unsere sozialen Kontakte auf ein Minimum reduziert, halten Abstand, tragen Masken, gehen nur noch arbeiten, ab und zu durch die freie Prärie spazieren, die notwendigsten Lebensmittel einkaufen und verbringen sehr viel Zeit zu Hause. Gern auch mal mit einer guten Serie oder einem spannenden Film bei einem leckeren Roten.

Man g√∂nnt sich ja sonst nix. 🍷

Ich meine hier mehr die verbalen und schriftlichen Ausuferungen von Verschw√∂rungstheoretikern, die sich selbst auf einer “h√∂heren und wissenderen Stufe” w√§hnen und denen man gerade √ľberall ausgesetzt ist.

Nicht nur im Netz. Leider. Da kann man wenigstens offline gehen. 😅

Mensch Leute, ich bin ja auch selbst schuld, wenn ich so vernagelt bin und den √∂ffentlich-rechtlichen Fernsehsendern immer noch Bedeutung beimesse. 😬

Als bekennende ARD/ZDF-Guckerin scheine ich ja mittlerweile zu den v√∂llig beknackten, idiotischen und unbelehrbaren Deutschen zu geh√∂ren die, zu allem √úberfluss, auch noch auf journalistisch gut recherchierte Artikel in der S√ľddeutschen, FAZ usw. stehen.

Und, das gebe ich hier frank und frei zu, ich orientiere mich sehr gerne an Texten von Autoren, denen zentrale journalistische Qualit√§tskriterien noch wichtig sind. Genau damit f√ľhle ich mich gut aufgehoben.

Immer noch! 🤓

N√§mlich: Inhaltliche Richtigkeit, Relevanz, Aktualit√§t, Transparenz, Qualit√§tstransparenz, Wechselseitigkeit, Vielfalt, Unabh√§ngigkeit, Achtung der Pers√∂nlichkeit und Zug√§nglichkeit/Unterhaltsamkeit. 🥰

Ja, ich gebe weiterhin offen zu, dass ich wissenschaftlichen Experten und professionellen Schreiberlingen immer noch mehr vertraue, als irgendwelchen Leuten die sich, gerade seit Corona, mit haarsträubenden Theorien versuchen ins Rampenlicht zu bringen.

Der arme Bill Gates mit samt seiner Frau Melinda hat es in diesem Jahr gerade auch nicht leicht, aber ich habe den Eindruck, die beiden stehen da locker dr√ľber! 🤣🤣🤣

Eines haben wir jedenfalls eindrucksvoll von unseren allwissenden Coronaleugnern √ľber die √∂ffentlich-rechtlichen Medien und seri√∂sen Qualit√§tsbl√§ttern gelernt:

Alles L√ľgenpresse, woll? 🤦‍♀️

Die extrem komplexen weltweiten Vorg√§nge k√∂nnen uns doch heutzutage offensichtlich nur vegane Kochbuchautoren und mittlerweile auch Schlagers√§nger aus Dinslaken ganz einfach erkl√§ren, oder wie darf ich das verstehen? 😅

Nene, wir sind aber auch alle watt bl√∂d und wollen uns, wie die dummen Sch√§fchen, Zwangsimpfungen unterwerfen und das Virus ist ja eh nur eine Erfindung, um die Menschen weiter zu unterdr√ľcken.

Boah ne Leute, watt f√ľr ein Schei√ü..🤦‍♀️

Einige befinden sich seit Corona offensichtlich auf einer Ebene, so habe ich zumindest den Eindruck, die f√ľr viele von uns unerreichbar ist.

Ich sage dazu nur: Gottseidank! Es gibt tatsächlich Ebenen, da will ich gar nicht hin, Leute!

😆😆😆

Das Leben kann, ohne Grauabstufungen, doch so herrlich unkompliziert sein. Schwarz und weiß wie lieb ich Dich. Einfache Antworten auf komplizierte Fragen und noch komplexere Zusammenhänge, die momentan noch niemand abschließend zu beurteilen vermag, können Sänger und Köche lautstark publik machen und finden erstaunlicherweise, mehr und mehr, Anhänger.

Na prima. Gute Nacht Deutschland! 😬

Ich frage mich nur die ganze Zeit, woher um Himmelswillen haben diese “Prominenten” genau ihre tiefergehenden Erkenntnisse? Davon erw√§hnen sie interessanterweise nie etwas. Mmmh, da macht man sich als Normalo ja auch so seine Gedanken.

Vermutlich studieren sie intensiv Youtube und Facebook, haben erleuchtende Gespräche mit anderen gleichgeschalteten Coronaleugnern, und lassen sich ausgiebig inspirieren. Hauptsache gegen das System und auffallen lautet die Devise.

Hach, ich wollte ja eigentlich auch immer schon zur Elite der Superschlauen geh√∂ren, aber wenn ich diesem Verein daf√ľr beitreten muss Kinners, bin ich echt raus, da bleib ich doch lieber dumm…😬

Apropos dumm: Wir haben ja auch alle keine Ahnung, was auf vielen Kanälen läuft und wissen nicht um die diversen Algorithmen und dessen Auswirkungen РGuck dir ein Video in dieser Verschwörungsrichtung an und du bekommst hunderte neue, ähnlich strukturierte, angeboten -.

Alles Quatsch mit So√üe, oder? 🤔

N√∂. Find ich nicht, ich sehe genau DAS als Gehirnw√§sche par excellence. 😅

Mit ernsthaften Fakten belegt, hab ich bisher noch nix von den Leugnern gelesen, gesehen oder geh√∂rt. Eher so ein zusammenhangloses Gefasel, das sich mir logisch einfach nicht erschlie√üen will. Und ich hab mich wirklich angestrengt Kinners. Glaubt mir! 😬

Gehen seriöse Reporter in Corona-Dokumentationen ans Eingemachte, wird kategorisch ausgewichen. Eindeutig gestellte Fragen werden nicht beantwortet und interessante Angebote ausgeschlagen.

Mmmh, warum nur? 🤔

Wieso lassen sie sich nicht mit auf eine Station in den Krankenhäusern nehmen, wo Menschen nachweislich an Covid19 erkrankt sind, an Beatmungsgeräten hängen und um ihr Leben kämpfen?

Gehen dann möglicherweise bei diesem Anblick die Argumente aus?

Sowas begreife ich einfach nicht. Oh Mann, nur labern kann es ja nun auch nicht sein! 😑

Nein, dieses Verhalten √ľberzeugt mich nicht im geringsten! Im Gegenteil!

Naja, vermutlich bin ich intellektuell auch ein wenig minderbemittelt, um diesen kruden Gedankengängen Folge leisten zu können. Möglich wärs. Das will ich nicht ausschließen.

Komm ja auch nur vom Dorf, watt will man da erwarten, woll?

😆😆😆

Sagt mal, habt Ihr eigentlich schon mal was von “Brandolinis Gesetz” geh√∂rt oder gelesen?

Man nennt es auch die “Bullshit-Asymmetrie” wie ja viele von uns wissen. F√ľr die anderen, sei gesagt:

Es handelt sich hier nicht um ein wirkliches Gesetz, sondern lediglich um eine augenzwinkernde, vermutlich im Großen und Ganzen zutreffende, Beobachtung eines italienischen Programmierers, der es mit folgendem Tweet im Januar 2013 doch zu beachtlichem Ruhm gebracht hat.

Seine Worte lauteten damals, √ľbersetzt aus dem Englischen:

“Unsinn zu widerlegen kostet zigmal mehr Energie, als ihn in die Welt zu setzen!”

Jo Freunde, da ist was dran! Das versteh sogar ich naives Dorfkind! 😆😆😆

Einer der Gr√ľnde, warum es Fact-Checking-Seiten wie Mimikama oder Correctiv in der heutigen Zeit nicht leicht haben. Ne, auf den Job h√§tte ich aber mal sowas von kein Bock. Wie m√ľhselig, ist ja wie Schwertk√§mpfe gegen Windm√ľhlenfl√ľgeln austragen.

Umso gr√∂√üer ist mein Respekt f√ľr alle, die sich trotzdem t√§glich dazu motivieren k√∂nnen und versuchen, die Informationen ein kleines bisschen transparenter zu machen.

Jetzt mal wieder Butter bei die Fische. Quizfrage Leute:

Wie viel Energie muss man wohl aufwenden, um Bullshit richtig zu stellen?

Stunden? Tage? Oder vielleicht sogar Monate?

😰😰😰

Und selbst wenn man soviel Zeit und Mu√üe h√§tte, heisst das noch lange nicht, dass die, die fest an den Bullshit glauben, auch offen f√ľr belegbare Fakten sind und sich letztendlich auch √ľberzeugen lassen.

Daher, liebe Leute, mag ich selbst auch niemanden √ľberzeugen, woll? Ist mir einfach zu anstrengend. Soll doch jeder glauben, was er will.

Aber bitte mich auch in Ruhe lassen, mit diesen haneb√ľchenen Theorien, woll? 🙃

Nat√ľrlich darf ich jedoch offen und frei sagen, dass ich Coronaleugner nicht wirklich ernst nehmen kann!

Wir leben ja in einem freien Land!

Und unsere Meinungsfreiheit ist ein hohes Gut und in unserem Grundgesetz verankert!

Art. 5 Absatz 1 GG √ľbrigens.

Ich glaube, das ist so ungef√§hr der einzige Punkt, indem Coronaleugner mit meiner Meinung konform gehen. 🤪

Nundenn, so erleben wir wilde Zeiten und sind mittendrin statt nur dabei. Aber, im Grunde genommen haben sich die Zeiten gar nicht wirklich viel ver√§ndert. Fr√ľher nannte man das Mittel die Massen zu beeinflussen schlicht und ergreifend “Propaganda”.

Aktueller denn je! Schlimm genug. Dass man sowas noch miterleben muss, hätte ich auch nicht gedacht. Ich nahm eher an, dass wir sowas lange hinter uns gelassen haben.

Letztlich wird auch heute noch, wenn auch subtiler als fr√ľher, zielgerichtet versucht politische Meinungen oder √∂ffentliche Sichtweisen zu formen, Erkenntnisse zu manipulieren um das Verhalten in eine gew√ľnschte Richtung zu steuern. In welche auch immer. Ein gutes Gef√ľhl habe ich, als √ľberzeugte Demokratie-Bef√ľrworterin, dabei jedenfalls nicht. 😟

Ach ja, und noch was, bevor ich es noch vergesse…

Unsere Spassgesellschaft scheint durch das Corona-Virus ja nun mal so richtig einen vor den Bug geschossen bekommen zu haben.

Wenn ich in meinem täglichen Leben Sätze höre oder lese:

“Was f√ľr eine Katastrophe, unser Herbst/Winterurlaub f√§llt ins Wasser!”

…dann tangiert mich das pers√∂nlich wenig. Habe da eher andere Sorgen als nicht in den Urlaub fahren zu k√∂nnen. Klar ist es bl√∂d so unfrei gerade zu sein, geht mir ja auch so, aber will ich deswegen eine eigene Erkrankung oder die Gesundheit anderer riskieren? N√∂. Das ist es mir nicht wert. Ich kann mich bescheiden.

Am besten finde ich ja immer auch Ausagen wie beispielsweise:

“Ich kann das Wort Corona/Covid19 nicht mehr h√∂ren!”

😳😳😳

Hab ich schon mehrfach mitbekommen. Wisst Ihr, was mir in diesen Momenten immer durch den Kopf geht?

Okay, ich sachs Euch:

Wir beamen uns mal spontan gedanklich zur√ľck in den Monat Mai des Jahres 1940. Der zweite Weltkrieg w√ľtet erbarmungslos. Das Bomber Command der Royal Air Force greift deutsche St√§dte an. Die Menschen versuchen sich vor den Bomben in Luftschutzbunkern zu sch√ľtzen. Alles ist kaputt. Jeder k√§mpft ums eigene √úberleben. Hunger und Not sind an der Tagesordnung. Ich bin sehr sicher, dass damals niemand auf die Idee gekommen ist endgenervt zu sagen:

“Ich kann das Wort “Krieg” nicht mehr h√∂ren!”

Ihr Lieben, solange wir noch mit dieser Art von Genervtsein konfrontiert werden, kann es, meiner bescheidenen Ansicht nach, so schlimm nicht um unser aller Wohl bestellt sein, oder? 🙃

In diesem Sinne, macht Euch, trotz oder mit Corona, eine gute Zeit und lasst Euch nicht verunsichern! Zieht Euer Ding durch und verhaltet Euch einfach solidarisch, wenn es drauf ankommt. So mach ich es auch weiterhin!

Die Freiheit des Einzelnen h√∂rt f√ľr mich jedenfalls exakt dort auf, wo sie gef√§hrlich f√ľr Andere werden kann! R√ľcksicht und Empathie wird zuk√ľnftig mehr denn je notwendig werden. 😎

So, meine lieben Leser. Das musste ich jetzt echt mal loswerden, es brannte mir schon seit Wochen unter den N√§geln. N√ľ isses ja endlich raus und ich kann das Thema f√ľr mich abschlie√üen und weiter kochen und backen. Das ist n√§mlich, neben der unendlich gro√üen Liebe zur Schreiberei, auch meine Berufung. 🤪

Einen sch√∂nen Sonntag f√ľr Euch.

Und bleibt mir alle gesund! 😘

Eure Bine