img 20220210 151230 198

Haaaalloooo?

Auskunftsfreudige Slowcooker-Besitzer in Bines Thermi-Welt anwesend?

Ich brauche da mal bitte Eure Hilfe! 😬

Vor fast zwei Jahren hab ich mir einen Crock-Pot zugelegt. Leider bisher nur einmal genutzt. Ergo – immer noch blutige Anf√§ngerin. 🙈

Meine guten Vors√§tze f√ľr 2022 daher: Das soll sich dieses Jahr unbedingt √§ndern! Ich bin sowas von bereit mich weiterzuentwickeln!

Go Bine, Go Bine, GO!GO!GO!

💪🤣💪

Der zweite Versuch im Schongarer sollte nun ein leckeres Wiener Saftgulasch sein.

Wunschrezept entdeckt, danke f√ľr den Tipp Christiane, ein Kilo Zwiebeln gesch√§lt und unter Tr√§nen gew√ľrfelt. Beste Fleischst√ľcke, vom Metzger meiner Wahl, am Vorabend nach Rezeptanleitung vorbereitet und auf dem Balkon k√ľhl gestellt.

Also ich wei√ü nicht Leute, das Timing mit dem Slowcooker bedarf definitiv noch einer krassen Optimierung. 😅

Wieso? Ich sachet Euch…

Um 3:18 Uhr in der Nacht werde ich kurz wach. Erster Gedanke:

Mein Gulasch! 😱😱😱

Also raus aus den Federn und schnell auf den Balkon um das vorbereitete Rindergulasch reinzuholen, flugs in den Crock-Pot zu setzen und einzuschalten.

Stufe: Low. Dauer: Pi mal Daumen zehn bis elf Stunden bei 70 Grad. Grobe Schätzung. Gegen 14:00 Uhr sollte es Gulasch mit Nudeln geben. So war der Plan.

Und dann war ich wach, Kinners…

Hellwach sozusagen!

Leute, seit 3:18 Uhr!

WEGEN GULASCH!!!

😬🤣🤣🤣

HELP!

Da kann doch nicht ernsthaft so gewollt sein oder wie macht Ihr das zeittechnisch in Eurem Slowcooker?

Gibts bei Euch erst am Abend Mittagessen oder fr√ľhst√ľckt Ihr wom√∂glich das Ragout ungarischen Ursprungs morgens um Sieben zum Kaffee oder Tee? 🙈

Haut mal bitte netterweise Eure Erfahrungen und Tipps raus. Ich bin ganz Auge und w√§re sehr dankbar f√ľr jegliche Unterst√ľtzung in dieser Phase meiner unb√§ndigen Lernwilligkeit!

Und selbstredend f√ľr erprobte und f√ľr gut befundene Rezeptideen. Nat√ľrlem√≥n.

Ich nehm ALLES! 🙃

Zum schlussendlichen Ergebnis und Gaumenerlebnis kann ich nun folgendes br√ľhwarm berichten:

Herrlich zartes und √§u√üerst schmackhaftes Gulasch war der Lohn f√ľr die Bine – schlaflos in Bochum! 🤪

Ich bin schwer begeistert!👍

Perfekt, sage ich nur, jetzt bin ich voll angefixt. Schaut Euch das mal an, feinstes Rindfleisch, welches auf der Gabel zerfällt wie Butter. Genau so habe ich mir das heute vorgestellt!

Einfach eine Wucht in T√ľten!

😋😋😋

PS Mit den Gew√ľrzen habe ich, entgegen den Angaben im Rezept, wahrlich nicht gespart. Wir brauchen da mehr Wumms! Zus√§tzlich noch Paprika rosenscharf, Chili scharf und ordentlich Majoran dazu – ein Gedicht!

Bis gleich, Eure Bine

Rezept: Wiener Saftgulasch