Kinners, eigentlich bin ich eine grottenschlechte Witzeerz√§hlerin. 😏

Hall√∂chen Fangemeinde.😘

Normalerweise hab ich seit dreißig Jahren drei Standardwitze in meinem persönlichen Hobbyentertainer-Repertoire. Die kann ich mir soeben behalten.

Obwohl, den mit dem Apotheker krieg ich meistens auch nicht auf die Kette und versemmele fast jedes Mal die Pointe. 😬

Das wiederum, kann sich aber auch manchmal ganz luschtig gestalten.

Den Apothekerwitz hab ich nämlich mal Freunden in einem netten italienischen Lokal in Hattingen erzählt.

√Ąhm, versucht zu erz√§hlen.

Dreimal hab ich angesetzt, dreimal die Pointe versaut. 😅 War aber gar nicht schlimm, am Ende haben sich unsere Freunde nicht √ľber den Witz, sondern √ľber mich v√∂llig schlappgelacht. Und ich nat√ľrlich mit. So viel Selbstironie muss sein. Wir haben uns gar nicht wieder eingekriegt vor lauter Gegr√∂hle.

Oje, die Bine wieder…😅😂😂😂

Dieses Handicap liegt vermutlich daran, dass man einen von den drei Jokes in den speziellen Situationen mal eben aus der H√ľfte schie√üen will und dann isser eben ganz weit hinten unten im Hirn vergraben.

Und bis der dann komplett dort ist, wo ich ihn gerade brauche, DAS DAUERT.

Ihr wisst ja, √ú50, ne? Da geht datt allet nich mehr so flott, woll? 😬

Genau deshalb muss ich Euch jetzt schnell noch einen Witz erzählen, den ich vorvorgestern gehört habe. Morgen geht leider nicht mehr, dann hab ich ihn schon wieder vergessen.

Die aktuelle Zeitspanne ist jetzt schon echt ganz hart an der Grenze bei mir. Ich hoffe, ich krieg ihn noch auf die Reihe…

Also. Genug des einleitenden Vorgeplänkels.

Zwei M√§nner stehen an einem Fluss und diskutieren wie die wilde Wutz. Der eine mit Handangel, der andere ohne. Aber daf√ľr hat der angellose Typ einen Bart.

Der Angler zum Bärtigen:

“Das ist mir scheissegal WER Dein Vater ist, aber solange ICH hier angel, gehst DU mir NICHT √ľbers Wasser!”

😬😬😬😂😂😂

Kinners, den hat mir meine Chefin vor ein paar Tagen erzählt und ich hab mal wieder flach auf dem Boden gelegen. Herrlich. Ganz mein Humor! Ne, watt haben wir wieder getrommelt und gepfiffen.

Soderle, und nun rei√üt Euch mal etwas zusammen. Wir befinden uns hier in einem seri√∂sen Foodblog, woll? Weitestgehend! 😅

Watt hab ich nun heute Sch√∂nes f√ľr uns am Start?

Kennt Ihr Soljanka?

Soljanka ist eine s√§uerlich-scharfe Suppe aus der osteurop√§ischen K√ľche.

In den letzten Jahren ist sie mir schon √∂fter mal √ľber den Weg gelaufen, habe mich aber bisher nie wirklich rangetraut.

Mein Fazit zur Soljanka? 😎

Ist echt mal was völlig anderes, als die herkömmlichen Suppen, die man so kennt. Mir hat sie erstaunlicherweise richtig gut geschmeckt.

Dieses Rezept beinhaltet diverse Wurstsorten. Mmmh, normalerweise ist Jagdwurst, Salami und Gefl√ľgelwurst in einer Suppe eigentlich nicht so mein Ding, umso √ľberraschter bin ich vom Ergebnis.

Am besten bereitet man die Soljanka einen Tag vor dem Verzehr zu, dann ist sie schön durchgezogen.

Vielleicht auch mal irgendwann eine Anregung f√ľr Euch. 😎

Jo, und was kommt jetzt?

YES! Hoch die H√§nde – WOCHENENDE!!! 😍😍😍

Machts Euch schön!

T’sch√ľssikowski, Eure Bine

Rezept Soljanka ist von faulesocke, cooler Name oder? Sehr sympathisch!
😂😂😂