Omma Mieles Möhrengemüse

Guten Morgen, liebe Leser!

Ihr kennt das. Zumindest inhaltlich ähnlich. 😅

Der Gatte hat ein Gericht im Kopf und erzählt begeistert:

„Hömma Bine, früher hab ich mal bei meiner Omma Miele ein Möhrengemüse gegessen. Das war aber nicht so flüssig, eher stückig. Der Möhrenanteil war auch höher als der Kartoffelanteil. Ach ja, und Apfel war auch irgendwie drin. So ein säuerlicher. Wie heißt die Sorte nochmal?“

Bine: „Boskop, Schatz!“

Ralf begeistert: „Ja, genau, der Boskop wars! Und da waren auch keine Bockwürstchen sondern geräucherte Mettwürstchen drin. Und irgendwie schmeckt es ein kleines bisschen nach Essig. Aber, nach nur einem HAUCH Essig. Nicht zuviel…“

Jo Leute, das sind doch mal präzise Angaben, mit denen eine Hausfrau was anfangen kann, oder?

😬🤣🤣🤣

Na, und dann hab ich Ralfs ultimatives Möhrengemüse-Rezept mal eben auf die Schnelle zusammengebastelt.

Ralfs Kommentar nach der Aktion: „Boah Bine, datt hatt richtig geil geschmeckt! Wie bei unsa Omma Miele und Oppa Gustav!“

Was soll ich sagen? Es gibt Momente, da hab ichs einfach drauf, woll? 😬

Momentchen. Wie war der alte Pfadfinderspruch nochmal?

„Jeden Tag eine gute Tat!“ 🤪

Und hier isse, die gute Tat, guckt mal. Voll deftig nach dem süßen Zeugs in den letzten Wochen. Wir haben übrigens BEIDE noch einen Nachschlag genommen, so lecker war das einfache Ruhrpott-Gericht!

😋😋😋

Omma Mieles Möhrengemüse

Zutaten:

2 kleine Zwiebeln
10 g Sonnenblumenöl
30 g Butter
500 g Kartoffeln
750 g Möhren
2 Lorbeerblätter
3 Nelken
½ Liter gekörnte Brühe
1 TL Salz
1 TL Zucker
½ Tl Pfeffer
1 säuerlicher Apfel (Boskop)
4 geräucherte Mettwürstchen
1 EL Apfelessig

Zubereitung:

1. Zwiebeln halbieren und in den Mixtopf geben. 5 Sekunden / Stufe 5 und anschließend die Zwiebeln mit dem Spatel hübsch nach unten schieben.

2. Sonnenblumenöl dazugeben und die Zwiebelmasse 4 Minuten/Varoma/Stufe 1 glasig schwitzen lassen. Nach ca. 3 Minuten die Butter durch die Deckelöffnung dazugeben.

3. In der Zwischenzeit die Kartoffeln und die Möhren schälen und in Stücke schneiden. Nach Ablauf der Garzeit beides in den Mixtopf geben. Gekörnte Brühe, Salz, Zucker, Pfeffer, Lorbeerblätter und Nelken zugeben und alles zusammen 24 Minuten/Varoma/Linkslauf/Stufe 1 garen.

4. Nun den Apfel schälen, vierteln, entkernen und in Stücke schneiden. Mettwürstchen in Scheiben schneiden. Beide Zutaten nach Ablauf der Garzeit zugeben, Spritzschutz (so vorhanden) auflegen und noch einmal 10 Minuten/Varoma/Linkslauf/Stufe 1 garen. Wer keinen Spritzschutz hat, der stelle einfach das Garkörbchen auf den Deckel. Dann natürlich ohne den Messbecher.

5. Final den Esslöffel Apfelessig dazugeben und abschmecken. Wer mag, kann hier auch Muskat zugeben.

So, Ihr Lieben. das war es vorerst. Melde mich morgen noch einmal mit einer klitzekleinen Weihnachtsansprache.

Watt mutt, dat mutt, woll? 😘

Euch allen einen schönen 4. Advent in Bines Thermi-Welt!

🎄🎄🎄

Bis morgen, Eure Bine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.