Tomatensoße
    • Moin Fans! 😎

Neulich im Pott. Wir schauen fern. Eine Fliege nervt schon geraume Zeit. Plötzlich fliegt sie mir laut summend und voll provokant ins Ohr.

Fehler. Ganz fataler Fehler! 😜

Wie dreist ist das denn jetzt? Samma, geht’s noch? 😳😳😳

Ich stehe entschlossen auf, greife entnervt zur Fliegenklatsche auf dem Schrank und sage, völlig konträr zu meiner normalerweise immer friedlichen und wohlwollenden Einstellung zu jedem tierischen Geschöpf auf Erden, zum Gatten:

“So Schatz. Schluss mit lustig. Dieses Tier hat soeben seine letzte Chance auf eine Lebendfalle verwirkt!” 😠

Sagts, und vollendet das Werk mit nur einem Streich. Bähm. Spiel. Satz. Sieg!

Und die Moral von der Geschicht? Man ärgere mir die Bine nicht!

😬🤣🤣🤣

Wenn Ihr jetzt mit einer geschmeidigen Überleitung zum Rezept rechnet, muss ich Euch leider enttäuschen. Habbich nich!

Also ich kann schon verdammt quer und umme Ecke denken, aber vom brutalen Ableben eines Insektes zu leckerem Essen, da fällt selbst mir nix ansprechendes zu ein! 😬

Nun nehmt es hin, mein neues Rezept. Ideal unter der Woche, wenn mal wieder wenig Zeit zum kochen bleibt. Für Tomatensoßenliebhaber ein wirklich guter Tipp.

Cabanossi-Tomatensoße auf Fusilli

Zutaten:

1 Knoblauchzehe
1 große Zwiebel
1 EL Rapsöl
1 – 2 Cabanossi
400 – 500 g passierte Tomaten
1 rote Paprika

1 Handvoll Tiefkühlerbsen
100 g Cremefine zum Kochen
1 Tl Salz
1 Tl Paprika scharf
½ TL Pfeffer
1 Würfel Gemüsebrühe
Fusilli

Zubereitung:

1. Knoblauch und Zwiebel schälen, in den Mixtopf geben und 4 Sekunden / Stufe 5 mixen.

2. Rapsöl dazugeben und 3 Minuten / 100 Grad / Stufe 1 dünsten

3. In der Zwischenzeit das Nudelwasser aufsetzen und die Cabanossi in Scheiben schneiden. Cabanossi in den Mixtopf geben und den Rest der Zutaten ebenfalls. Alles zusammen noch einmal 15 Minuten / 100 Grad / Linkslauf / Stufe 1.

Und nun wünsche ich Euch ein angenehmes, erholsames Wochenende!

Tüskes, Eure Bine