Carinas Cheesecake

Tagchen liebe Leutz! 🙋‍♀️

Heute habe ich fĂĽr Euch eine ganz besondere Neuheit in meinem Portfolio!

An das Rezept zu kommen, meine lieben Bines Thermi-Welt Leser, war jetzt ernsthaft eine echte Herausforderung.

💪💪💪

Geschlagene 5 Jahre (in Worten: FĂśNF) habe ich versucht einen geschickten Weg zu finden, wie ich dieses unglaublich geniale Geheimrezept meiner Tochter aus dem Kreuz leiern kann.

War das ein Ritt, Kinners! 😅

Alle paar Monate gab es dieses leckere Küchelchen zu futtern und jedesmal hatte ich eine neue Idee, wie ich mein Töchterlein bequatschen kann.

Immer erfolglos. Bis auf letzte Woche!

YES! STRIKE! Wir haben es endlich!!!

💃💃💃

Und womit habe ich das schlussendlich geschafft?

Richtig, die gute alte Mitleidstour war am Ende mal wieder zielfĂĽhrend. Wie so oft im Leben. Wenn nix mehr geht, musste eben diese Masche auffahren.

😬🤣🤣🤣

Ich habe ihr vermittelt, dass dieses Rezept so dermaĂźen gut ist, dass es tatsächlich viral gehen könnte. Ich hab das im GefĂĽhl…

Und wenn man so viele Menschen mit einem einzigen Rezept so dermaßen beglücken kann, ist es doch eigentlich eine tiefe Verpflichtung auch anderen diesen Genuss zugänglich zu machen. Alleine essen und genießen ist doof!

Nicht ungeschickt, woll? 😬

Weiter habe ich interveniert, dass es doch viel zu schade sei, wenn nur zwei bis drei Hände voll von Freunden bzw. Familienmitgliedern davon profitieren könnten.

Es hat gewirkt Leute, dass ich nicht geheult habe, war echt alles! 😅

Ach, was tut man nicht alles fĂĽr die besten Fans vonne Welt. Ich hoffe, Ihr wisst meinen Einsatz nun auch zu schätzen, testet selbst und empfehlt dieses gigantische Rezept weiter. Es wird erfolgreich werden. Ich weiĂź es! 😎

Kinners, hier ist es nun, probiert es aus, fĂĽr mich das BESTE Cheesecake Rezept ever, ever, ever!

So, und nun schaut ihn Euch an, cremig-vanilliger gehts jetzt echt nicht mehr!!!

😋😋😋

Carinas Cheesecake

Carinas Cheesecake mit Waldheidelbeer-Topping

– Einen Tag vor Verzehr backen und im KĂĽhlschrank aufbewahren –

Zutaten fĂĽr den Boden:
125 g weiche Butter
90 g Zucker
250 g Mehl
1 Ei
1 TL Vanillextrakt

Zutaten fĂĽr die FĂĽllung:
500 g Speisequark 40%
500 g Mascarpone
380 ml flĂĽssige Sahne
210 g Zucker
4 Eier
2 Päckchen Vanillepuddingpulver
1 EL Vanilleextrakt

Zutaten fĂĽr das Topping:
1 Glas Waldheidelbeeren oder Himbeeren
1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver

Zubereitung Boden:

Wenn Eure Springform nicht dicht ist, bitte mit Backpapier auskleiden! Oder alternativ Alufolie im Backofen unterlegen! 😅

1. Butter, Zucker, Mehl, Ei und Vanilleextrakt in den Mixtopf geben und alles zusammen 1 Minute/Stufe 4 bis 5 kneten. Den Teig auf der Arbeitsfläche noch einmal durchkneten und in eine gefettete 28er Springform geben. Den Boden bitte am Rand hochziehen.

Zubereitung FĂĽllung:

1. Damit die FĂĽllung auch schön locker und cremig wird, hab ich die Zutaten nicht im Thermomix sondern per Schneebesen in einer groĂźen SchĂĽssel sorgfältig untergehoben. Funktioniert vermutlich auch mit einem Mixer…😬

2. Komplette Füllung auf den Boden geben und den Cheesecake bei 165 Grad, Ober-/Unterhitze, ungefähr 70 Minuten (je nach Backofen) backen. Am besten nach einer Stunde die Springform kurz im Ofen anstupsen. Der Rand sollte eine schöne bräunliche Färbung bekommen haben und die Füllung in der Mitte schön fest sein.

3. Den Kuchen unbedingt ĂĽber Nacht in den KĂĽhlschrank stellen. Vor Verzehr bitte eine Stunde auf Zimmertemperatur bringen und das Topping warm servieren.

Zubereitung Topping:

Ungefähr 100 ml vom Heidelbeersaft mit dem halben Päckchen Vanillepuddingpulver verrühren, den Rest des Glases in einem kleinen Topf erhitzen und die angerührte Masse in den Topf geben. Kurz aufkochen lassen und noch warm über den Cheesecake geben. Schwupss geht ein Cheesecake-Traum in Erfüllung. Hand drauf.

Ihr werdet Carinas Cheececake mit Waldheidelbeer-Topping lieben. Da verwette ich meinen zukĂĽnftigen Lottogewinn drauf. Da kann ich groĂźzĂĽgig sein Kinners, mehr als fĂĽnf Euro gewinne ich nie!

😬😆😆😆

Schönen Sonntag dann, wo auch immer Ihr lebt! 🥰

T’schĂĽssikowski, woll?

Eure Bine