20210222 143616

Good Morning Boys and Girls! 🙋‍♀️

Ihr kennt sicher alle die Sendung “First Dates Hotel” und seinen Vorgänger “First Dates – ein Tisch für zwei”?

Oder etwa nicht? 😬

Bei meiner ersten Nennung handelt es sich um ein etwas neueres Fernsehformat bei dem beziehungswillige Singles, jeglicher Couleur, sich aktuell in entspannter kroatischer Urlaubsatmosphäre näher kommen können.

💞💞💞

Wie beispielsweise vor kurzem die hübsche Lisa und der nette Mario. Die beiden suchen die Liebe fürs Leben auf der traumhaft schönen Balkanhalbinsel.

Folgendes Szenario bitte jetzt einmal vorstellen Ihr Lieben, ja?

Der werte Gatte und meine Wenigkeit sitzen entspannt vor der Glotze und genießen das herrliche Urlaubsambiente von der gemütlichen Couch aus.

🌞🍹🌞

Die beiden Kandidaten der neuen Folge von “First Dates Hotel” werden, just in diesem Augenblick, dem gespannten Fernsehpublikum vorgestellt.

Sie ist 21 Jahre jung und Auszubildende aus Karlsruhe. Er ist 22 und von Beruf Korb- und Stuhlflechter aus Bisperode.

Den Ort musste ich wirklich googeln, Kinners. Bisperode ist eine Ortschaft im Kreis Hameln-Pyrmont/Niedersachsen. Aber das ist jetzt Nebensache, weiter geht’s…😬

Der junge Mann punktet bei seinem Date direkt enorm mit perfekten Manieren. Hoffnungsvoller Einstieg in einen nicht unwichtigen Abend für beide Seiten. 🤪

Roland Trettl, der smarte italienisch-deutsche Kochbuchautor und Gastgeber in dieser Sendung, begleitet die beiden jungen Leute zu Tisch.

Mario rückt gentlemanlike seiner möglichen Herzdame galant den Stuhl zurecht. Auch Herr Trettl ist offensichtlich zutiefst beeindruckt. Man kann es ihm vom Gesicht ablesen.

Lisa, ebenfalls völlig erstaunt und angenehm überrascht ob dieser für einen derart jungen Mann doch ungewöhnlichen Geste: “Oh, das ist aber sehr nett, herzlichen Dank…”

Sagts und fühlt sich gerade bestimmt wie in der Komödie “Plötzlich Prinzessin” mit Anne Hathaway. Ich spüre das körperlich, Leute! 💖

Ach herrje, ein unfassbar romantischer Zauber liegt in diesem Moment in der Luft und ich schmelze beim Anblick der beiden nur so dahin. Hach, watt is datt schön. Eine junge, vielleicht gleich zart aufkeimende Liebe. Und wir sind dabei. Gefühlt fast live. Quasi. 💑

Ralf, der wo mein holder Gatte ist, holt mich mit einem Schlag aus meiner Träumerei und sagt trocken in meine Richtung:

“Na, was ein echter Korb- und Stuhlflechter ist, der weiß wie man mit Stühlen umgeht…”

Leute, ich brech wieder ab hier! Köstlich, einfach köstlich! Sowas von mein Humor!

🤣🤣🤣

Tja, datt war’s dann wohl wieder mitte Romantik in Bochum und ich bin umgehend wieder in MEINER Wirklichkeit. Der KKT-Realität.

Küche. Kochen. Thermomix. Und ab zum nächsten Rezept. 🙈

Es gibt schon wieder einen neuen Möhreneintopf, die Karotten mussten wech. Sorry. 🤷‍♀️

Möhreneintopf mit Mettwurst

Zutaten:

2 Zwiebeln
25 g Butter
4 Mettwürstchen
500g Möhren
400g Kartoffeln
500g Wasser
2 EL selbstgemachte gekörnte Brühe (Rezept dafür hab ich gestern gepostet, einfach runterscrollen ) 😬
50g Tomatenmark
130g Frischkäse
2 -3 EL Lauchzwiebeln

Zubereitung:

1. Beide Zwiebeln in den Mixtoof geben und 6 Sekunden/Stufe 5 mixen.

2. Butter zu den Zwiebeln und 3 Minuten/Varoma/Stufe 1 dünsten.

3. Die in Scheiben geschnittenen Mettwürstchen dazu und 3 Minuten/Varoma/Linkslauf/ Stufe 1 brutscheln lassen.

4. Nun kommen die Möhren und die Kartoffeln dazu, mit Wasser auffüllen. Gekörnte Brühe und das Tomatenmark darauf geben und 33 Minuten/100 Grad/Linkslauf/Sanftrührstufe.

5. Zum Schluss Frischkäse und Lauchzwiebeln in den Möhreneintopf geben und 2 Minuten/100 Grad/Linkslauf/Sanftrührstufe.

Guten Appetit und einen romantischen Sonntag, woll? 😬

Bye bye, Eure Bine