20210523 150553

Hallo? 😎

Braucht hier noch jemand zum French Onion Dip von gestern ein göttliches Baguette-Rezept?

Nicht?

Okay.

Kein Problem, dann klickt einfach hurtig weiter…😬

Huch, Ihr seid ja doch noch alle da! Neugierige Bande, Ihr! 🙈

Guten Morgen zusammen!

Jut. Dann leg ich mal los mit meinem neuen Rezept.

Kinners, ich weiß nicht, wie es Euch so geht, aber ich mag Baguettes sehr gern, wenn sie in ihrer Struktur etwas kompakter sind und innen nicht ganz so arg fluffig. 😍

Soll ich Euch mal sagen, was mit das Beste an diesem Rezept ist? Neben der Tatsache, dass das Baguette frisch unfassbar lecker schmeckt?

Das Brot ist ungewöhnlich lange sehr gut essbar.

Nicht so wie das Baguette vom BĂ€cker bei uns umme Ecke. Morgens gekauft und vier Stunden spĂ€ter schon kaum noch genießbar. Jeder Cent ist da ernsthaft rausgeschmissenes Geld. 🙄

Am nĂ€chsten Tag zum FrĂŒhstĂŒck schmeckte “Bines Bochumer Knusperstange” immer noch super und am ĂŒbernĂ€chsten Tag hab ich noch die Reste aufgebacken.

Richtig gut! Da kann sich unser BĂ€cker aber mal wirklich eine Scheibe von abschneiden. Und kosten. Und mal ĂŒberlegen, warum eine kleine HobbybĂ€ckerin bei sich umme Ecke ein besseres Baguette als er selbst backen kann…

😬🤣🤣🤣

Wer also diese Art von etwas festeren Stangenbroten auch gerne mag, der schaue nun etwas genauer hin:

Bines Bochumer Knusperstangen
(Ergibt zwei große oder drei kleine Baguette-Stangen)

Zutaten:

540g lauwarmes Wasser
1 halben WĂŒrfel Hefe
1/4 TL Zucker
400g Weizenmehl, Type 405
200g Dinkelmehl, Type 1050
3 TL Salz

Zubereitung:

1. Lauwarmes Wasser in den Mixtopf fĂŒllen und die Hefe hineinkrĂŒmeln. Zucker darĂŒber streuen und 2 Minuten/37 Grad/Stufe1 vermengen.

2. Mehl und Salz dazu und den Teig drei Minuten mit Hilfe der Knetstufe verarbeiten.

3. Den fertigen Teig mehrfach mit einem Löffel Mehl auf der ArbeitsflĂ€che falten. Noch etwas Mehl in eine große SchĂŒssel streuen und den gefalteten Teig hineingeben. Mit einem KĂŒchentuch abdecken und zwei Stunden gemĂŒtlich ruhen lassen.

4. Nachdem der Teig sich ungefÀhr verdoppelt hat, erneut einige Male falten und zu, je nach Wunsch, zwei oder drei Stangen formen. Ich lege Baguettes immer auf ein mit Backpapier vorbereitetes Baguetteblech.

Funktioniert aber auch auf einem normalen Backblech. Einfach das Backpapier zwischen den Broten etwas hochschoppen, sodass sie nicht zusammenkleben können.

5. Die Baguettes im Anschluss mit Mehl bestĂ€uben, wer mag, schneide sie jetzt kurz ein (hatte ich vergessen 🙈) und nun noch etwas gehen lassen bis der Backofen seine Temperatur erreicht hat. 230 Grad und bitte die Ober-/Unterhitze einschalten.

6. Backofenfestes SchĂŒsselchen mit heißem Wasser auf den Boden stellen und die Stangen in den Backofen schieben. Nach ungefĂ€hr 25 bis 30 Minuten sind die Baguettes fertig. Backpapier entfernen und auf einem Kuchengitter abkĂŒhlen lassen.

Gutes Gelingen und einen herrlichen Sonntag Euch allen! 😍

TĂŒskes, Eure Bine

PS Ach ja, wer auf den dritten Teil meiner fiktiven Geschichte “Kevin allein zu Haus” wartet, der möge sich bitte noch etwas gedulden, ja?

Is “inne Mache” wie der gemeine Ruhrpöttler zu sagen pflegt!
😆😆😆

Jetzt abba: Schö mit Ö, woll? 🤪