Pulled Pork Resteverwertung

Eigentlich wollte ich heute einen Ruhetag in Bines Thermi-Welt einlegen, aber dann fiel mir noch watt ungemein Wichtiges ein…

😬😬😬

Guten Morgen, liebe Fans! 😘

FĂŒr alle, die möglicherweise schon fĂŒr das kommende Wochenende in ErwĂ€gung ziehen sollten, den köstlichen Pulled Pork Burger von gestern selbst zuzubereiten, sei noch folgende Information gegeben:

Wenn Ihr nicht unbedingt eine komplette Fußballmannschaft mit den Burgern versorgen wollt, reicht auch locker die HĂ€lfte des Rezeptes an Fleisch. So doll, wie ich befĂŒrchtet hatte, zerfiel das Schweinefleisch dann doch nicht. 😅

Mit der HÀlfte, einem guten Kilo, könnt Ihr geschÀtzt ungefÀhr sechs Burger bauen.

Meine schlussendliche Begeisterung fĂŒr den FleischereifachverkĂ€ufer Malte war an diesem Tag so ausgeprĂ€gt, dass ich mich beim Gewicht des Schweinenackens nicht gar so kniepig zeigen wollte.

Malte interessiert: “Das sind jetzt zweikommadrei Kilo Nacken? Ist das zuviel?”

Bine großzĂŒgig: “Quatsch, auf die hundert Gramm kommts jetzt auch nicht mehr an. Nehm ich…”

Auweiha. Das war dann doch insgesamt fĂŒr uns ein bisken zuviel des Guten, woll?

Habe tagelang noch Pulled Pork Auflauf gegessen…😬😬😬🤣🤣🤣

T’schĂŒssikowski dann…

Eure Bine

Rezept: Allet watt wech musste…🤪…Nudeln, Pulled Pork-Fleisch, Spinat, Tomaten und KĂ€se.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.